Das kommt aus Bielefeld | Fantasie und Zusammenhalt fördern
11. Januar 2018

Fantasie und Zusammenhalt fördern

Die acocon Gruppe unterstützt Theaterprojekt von TABULA e.V.

Seit über 10 Jahren stellt der Bielefelder Verein für Bildungsgerechtigkeit, TABULA, ein Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche aus der Stadt auf die Beine. Die jungen Akteure haben verschiedenste soziale Hintergründe, sodass der Verein damit auch einen Beitrag zur Integration leisten kann. Für 2018 hat das Projekt mit der Bielefelder acocon Gruppe einen neuen Unterstützer gewonnen.

„Für die mitmachenden Kinder und Jugendlichen ist die Erfahrung bereichernd, da sie mit den Themen Theater und Kultur in ihrer normalen Lebenswelt überwiegend relativ wenig zu tun haben“, sagt Sigrid Zinser, Geschäftsführerin von TABULA. Sie freut besonders, welche Professionalität die Gruppe gemeinsam Jahr für Jahr auf die Bühne bringt, was „sich auch wiederspiegelt bei vielen Zuschauern, die oft emotional sehr bewegt sind. Einfach wegen der Leistung.“

Einiger Kinder kommen aus geflüchteten Familien, andere aus sozial belasteten Stadteilen, wieder andere begleiten einfach ihre Freunde. Sie sind zwischen 7 und 20 Jahren alt, einige sprechen gut Deutsch, andere lernen die fremde Sprache noch. Und trotz all ihrer Unterschiede arbeiten sie an Wochenenden und Schulferien für knapp ein Jahr zusammen an einem großen gemeinsamen Projekt.

Den eigenen Erfolg teilen

Damit das Theaterprojekt auch 2018 fortgeführt, Räume für Proben gemietet und Requisiten angeschafft werden können, spendet die acocon Gruppe – bestehend aus bluecue, goldsteps und greenique – insgesamt 1.500 Euro an den Verein TABULA und sein Theaterprojekt. acocon-Geschäftsführer Mark Schönrock, sagt dazu:

„Wir wollen die Region stärken und etwas schaffen, das Wert hat. Wir halten Aus- und Weiterbildung für eine wichtige Sache und haben uns für Tabula entschieden, weil sich der Verein um Kinder aus sozial benachteiligten Gebieten kümmert, die ansonsten von der Gesellschaft womöglich abgehängt würden. Es ist wichtig, ihnen eine Chance zu geben, aus ihrem Leben etwas machen zu können. Das finde ich sehr positiv, das fördern wir gerne.“ Für ihn sei es selbstverständlich, als Unternehmer einen Teil des eigenen Erfolgs an die Region zurück zu geben, um eben solch nachhaltige Initiativen zu unterstützen.

Eine neue Herausforderung

Nach „Robin Hood“, der „Zauberflöte“ oder „Oliver Twist“ ist für 2018 noch völlig offen, welches Stück die TABULA-Theatergruppe neu inszenieren wird. Aufs Neue starten will TABULA mit dem Projekt im Januar und Stück für Stück wieder etwas ganz Besonderes kreieren. Mark Schönrock von acocon ist schon jetzt gespannt auf das Ergebnis: „Wer weiß, was am Ende dabei rauskommt. Wir werden es uns anschauen und kräftig applaudieren, wenn die jungen Leute ihr Stück aufführen.“

Über die acocon Gruppe

Wir schaffen mehrWert für Ihr Business. Als Dachgesellschaft einer bundesweit agierenden IT-Dienstleistungsgruppe mit Hauptsitz in Bielefeld, bringen wir Menschen, Prozesse und Technologien in Unternehmen näher zusammen. Die Kompetenzfelder unserer Gruppentöchter bluecue, goldsteps und greenique ergänzen sich geschickt, wodurch starke Synergien bei gleichzeitig flexibler Leistungserbringung im Detail möglich werden.

bluecue steigert die Leistungsfähigkeit Ihrer IT und fördert flexible Zusammenarbeit durch digitale Strategien. goldsteps sorgt mit seinen innovativen Fortbildungs-, Recruiting- und Personalentwicklungskonzepten für IT Personal in Bestform. greenique sorgt durch ganzheitliche Prozessberatung für reibungslose Arbeitsabläufe.

Das sind die 100% IT-Services der acocon Gruppe.

Über TABULA

TABULA ist eine Bildungsinitiative. Wir fördern Kinder und Jugendliche aus sozial belasteten Stadtteilen. Dem gleichnamigen Verein gehören Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Profession an. Unser Name hat etwas mit den „Tafeln“ zu tun. Dort sammelt man Lebensmittel und gibt sie weiter an Menschen, die sie brauchen. Wir sammeln Zeit von Menschen und machen daraus Bildungsangebote für Kinder. Das lateinische Wort für Tafel - tabula – hat den gleichen Doppelsinn wie das deutsche: Es erinnert an Schule und Lernen, aber auch an ein festliches Essen. Wir wollen, dass der Bildungstisch für Kinder reich gedeckt ist, insbesondere für solche, die sonst weniger von dieser Kost bekommen als andere.

Die sozial bedingte Ungleichheit der Bildungschancen halten wir für eine der größten Herausforderungen an unsere Gesellschaft. Schulen allein können sie nicht bewältigen. Wir wollen sie unterstützen und damit einen Beitrag zum Abbau dieser Ungerechtigkeit leisten.

Bild: Nico Lüdemann, Mark Schönrock und Roland Joeriskes (v.l.n.r.) von der acocon Gruppe übergeben 1.500 Euro an Sigrid Zinser vom Verein Tabula. (Bildnachweis: acocon GmbH)




EN