Partner des Monats: Carolinen

Frisch gemacht

Sie verleihen Produkten ein einzigartiges Gesicht, liefern wichtige Informationen und sind Marketing-Instrument. Schon die alten Ägypter und Sumerer kennzeichneten, damals noch mit sogenannten Rollsiegeln, ihre Waren. Da schrieb man das Jahr 6.000 v. Chr. Heute sind Etiketten und Aufkleber – Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks sei dank – aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken.

Auch ein Bielefelder „Aushängeschild“ wurde jetzt nach zehn Jahren behutsam einem Relaunch unterzogen. Für das „Lieblingswasser von Mutter Natur“ setzt die Carolinen Mineralquellen Wüllner GmbH & Co. KG auf eine zeitgemäße Positionierung und sorgt mit neuen Etiketten für einen frischen Markenauftritt.

Das Auge trinkt mit

Klarer, verständlicher, strukturierter und mit einem hohen Wiedererkennungswert rückt das Bielefelder Unternehmen seinen Claim für Carolinen Classic, Carolinen Medium und Carolinen Naturelle „aus gutem Grund“ in den Fokus. Zeigt sich als Marke jung, innovativ und dynamisch. Als Unternehmen steht der Mineralbrunnen wiederum verlässlich zu seinem Standort. „Bielefeld ist eine der grünsten Großstädte Deutschlands und bietet unseren Mitarbeitern urbanes Leben und einen Arbeitsplatz auf der grünen Wiese. Das ist Lebensqualität pur“, erklärt Christoph Bisewski, Marketingleiter bei Mineralquellen Wüllner.

Natürlich unterirdisch

Gewonnen wird Carolinen Mineralwasser übrigens aus über 300 m Tiefe. Vor mehr als 20.000 Jahren hat es sich seinen Weg durch die massiven Gesteinsschichten des Teutoburger Waldes gebahnt. Zeit genug, um sich mit vielen lebenswichtigen Mineralien anzureichern. Carolinen zählt zu einem der mineralienreichsten Mineralwässer Deutschlands. Das Besondere an dem in Bielefeld geförderten Mineralwassers ist der hohe Anteil an Calcium und Magnesium bei gleichzeitig niedrigem Natriumgehalt.

Natürliches Mineralwasser ist neben Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen. Laut des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen e.V. (VDM) hat 2016 jeder Deutsche knapp 149 Liter Mineralwasser getrunken. 1970 lag der Pro-Kopf-Konsum noch bei 12,5 Litern. Seit 1973 sprudelt mit Erschießung des Brunnens bei Carolinen das Wasser. Aus dem 1925 von Richard und Maria Wüllner gegründeten Bierverlag ist heute ein marktführender Mineralbrunnen in Ostwestfalen-Lippe und weiten Teilen Westfalens geworden. „Wir sind ein Teil Bielefelds und fühlen uns als ein regionales Wasser unserem Standort und der Region verpflichtet“, betont Marketingleiter Christoph Bisewski. „Das zeigt sich in unserem zahlreichen Engagements. Sowohl als Sport- und Kultursponsor beispielsweise der Arminia, des Hermannslaufs und des Wackelpeters als auch als Partner der WEGE.

Zum Produktsortiment des Familienunternehmens zählen neben den Mineralwässern auch Mineralwässer mit einem Hauch von Apfel Zitrone oder Johannisbeere sowie Schorlen, Vital-, Aktiv- und Sportgetränke, Limonaden/Brausen sowie Bio-Limonaden. Auch sie erkennt man an dem schwungvollen Carolinen-Logo auf dem Flaschenetikett. 




EN