Partner des Monats: BST eltromat International

Sicher von Rolle-zu-Rolle

Werbung, Information und Überwachung: Etiketten sind auch.im Einzelhandel einfach unverzichtbar. Sie zieren und identifizieren gleichermaßen. Finden sich auf Getränken ebenso wieder wie auf Lebensmitteln, Kosmetik- und Pharmaprodukten. Zum Einsatz kommen dafür häufig sogenannte Sleeves. Diese Schrumpffolien-Etiketten, wie die „Ärmelchen“ offiziell heißen, sind bedruckte Folienetiketten. Sie werden zu einem Schlauch verklebt und mit ihren aufmerksamkeitsstarken Botschaften auf Behältern aufgebracht.

Als Spezialist für Qualitätssicherung und Automatisierung in bahnverarbeitenden Industrien verfügt das Hightech-Unternehmen BST eltromat International über jahrzehntelanges Praxis-Know-how mit Installationen in der Druck- und Papier-, Folien-, Gummi- und Reifenindustrie.

Ausgefeilte Technik

Ob Kunststofffolien, Papier, Etiketten, Reifen oder Vliesstoffe – das Unternehmen ist in vielen Industrien zuhause. Dabei haben die Kunden eins gemeinsam: Sie be- und verarbeiten Materialbahnen, aus denen später Produkte wie zum Beispiel Verpackungen, Druckerzeugnisse, Reifen oder auch Windeln werden. BST eltromat hat die Produktionsabläufe im Blick. Dabei reicht das Produktportfolio des Unternehmens mit Hauptsitz in Bielefeld von Einzelkomponenten über anschlussfähige Systeme für Neumaschinen und Nachrüstungen bis hin zu kompletten Automatisierungs- und Workflow-Lösungen. BST eltromat stellt mit ausgefeilter Technik ‚Made in Ostwestfalen-Lippe‘ sicher, dass die Endprodukte den qualitativen Anforderungen des Kunden und des Marktes entsprechen und dass die produzierte Makulatur minimiert wird. Die Kunden profitieren von hochwertiger Qualitätsüberwachung, reibungslosen Produktionsprozessen und erstklassigem Service weltweit. Immer dann, wenn es um Bahnlaufregelung, Bahnbeobachtung, Inspektion, Farbmessung und –management bis hin zu Registerregelung, Automatisierung sowie Dicken- und Flächengewichtsmessung geht. „Mehr als 10.000 Kunden in über 100 Ländern setzen inzwischen unsere Systeme ein“, erklärt Kristian Jünke, der für Vertrieb und Kundenservice verantwortliche Geschäftsführer.

In Bielefeld zuhause

Im Juni dieses Jahres war der Zusammenschluss der ehemaligen Unternehmen BST International GmbH und eltromat GmbH 3 Jahre her. Mittlerweile beschäftigt es weltweit mehr als 600 MitarbeiterInnen. In den beiden ostwestfälischen Standorten in Bielefeld und Leopoldshöhe sind es mehr als 360 MitarbeiterInnen. Das Unternehmen, von Wolfgang Küster gegründet, bezog nach mehreren Umzügen im Bielefelder Stadtgebiet 1997 seinen heutigen Hauptsitz in der Heidsieker Heide 53. „Unsere Wurzeln waren von Anfang an in Bielefeld.“, erzählt Kristian Jünke. BST eltromat arbeitet seit dem Zusammenschluss intensiv daran, seine Stärken und neuen Möglichkeiten weiter zu fördern. „Viele gemeinsame Erfolge und neue Projekte lassen uns optimistisch in die Zukunft blicken“, so Dr. Gunter Tautorus, Geschäftsführer für Personal und Finanzen. Für die Region bedeute das nicht nur neue und attraktive Arbeitsplätze, sondern langfristig auch ein enormes Entwicklungspotenzial. Denn die Produkte des Unternehmens sicherndie Einhaltung der Qualitätsstandards im Produktionsprozess seiner Kunden, optimieren die Produktion und schöpfen Einsparpotenziale aus.

Weichen auf Wachstum

Für Dr. Carsten Kipp, Geschäftsführer für Technik, war der Zusammenschluss zweier Traditionsunternehmen vor drei Jahren ein logischer Schritt. „Angesichts der schnellen technischen Entwicklung nimmt die Lebensdauer neuer Produkte in fast allen Bereichen ab. Hersteller müssen ihre neuen Produkte immer schneller entwickeln und auf den Markt bringen.“ Längst blickt das Unternehmen auf mehr als 200.000 Installationen in über 100 Ländern weltweit. Global ausgerichtet, steht BST eltromat aber nach wie vor fest zum Standort OWL und unterstützt als Partner der WEGE das Ziel, den Wirtschaftsstandort OWL bekannter zu machen. „Wir finden die Initiative der WEGE ‚Das kommt aus Bielefeld‘ sehr gut, da wir als Hidden Champion in der Region gar nicht so bekannt sind. Die Plattform bietet uns eine gute Möglichkeit um uns im unserem Umfeld bestmöglich zu präsentieren“, sagt Anne-Laureen Lauven, Leiterin des Marketings bei BST eltromat. „Das Portal und die Initiative unterstützen uns dabei, die Bevölkerung in OWL über uns zu informieren und zu zeigen, welche spannenden Produkte in Bielefeld hergestellt werden.“

Die Weichen von BST eltromat International sind auf weiteres Wachstum gestellt. Denn nicht nur der gesamte Verpackungsmarkt wird sich durch Produktneuheiten und technische Innovationen weiter entwickeln. So erwarten Marktforscher, dass allein die Nachfrage nach Schrumpf-Etiketten – die Endverbrauchern dabei helfen, Produkte im Supermarktregal schneller zu finden – europaweit um rund 3,3 Prozent jährlich wachsen wird.




EN