Partner des Monats: Seidensticker

Die Schwarze Rose blüht

Derjenige, der im Besitz einer schwarzen Rose ist, dem bleibt das Glück hold. Die Prophezeiung rettete dem Kreuzritter Bertrand de Châteaurenard in Damaskus am 22. Mai 1290 das Leben. . Denn als die anderen Kreuzritter von Sarazenen überfallen und getötet wurden, war er bei Ibu el Athir. Der schnitt seinem Freund die schwarze Rose ab, die er gezüchtet hatte. Der Mann, der in den 60er Jahren die erste schwarze Rose auf ein Seidensticker-Hemd brachte, wusste anscheinend von der glücksbringenden Wirkung der Schwarzen Rose. Noch heute ist sie das zentrale Markenzeichen der Bielefelder Seidensticker-Gruppe.

Markenzeichen für Qualitätshemden

Mit ihr ist die Erfolgsgeschichte des Bielefelder Unternehmens fest verbunden. Und sie ist es auch, die das Unternehmen künftig in den Fokus rückt. Lediglich die Stelle, an der das traditionsreiche Symbol erblüht, hat sich verändert. Als das Bielefelder Unternehmen Ende der Sechzigerjahre seine schneeweißen Hemden mit der Schwarze Rose adelte, wurzelte sie links über dem Hosenbund. Das Markenzeichen des „Qualitätshemdes für den besonderen Anlass“ hieß Diolen-Star. Heute hat sie als Markenzeichen ihren Platz am Ärmel der Seidensticker-Hemden gefunden.

Das Herz schlägt in Bielefeld

Das Bielefelder Unternehmen mit der bekanntesten Hemdenmarke Deutschlands hat in die Re-Positionierung der Marke investiert und kommt mit einem neuen „Look & Feel“ daher. Dem Standort Bielefeld ist das Unternehmen dabei treu. „In Bielefeld ist seit fast 100 Jahren der Stammsitz von Seidensticker. Hier sind unsere familiären Wurzeln und die des Unternehmens. Ein Prinzip unserer Firmenphilosophie und so auch plakativ im Haus dargestellt und gelebt lautet ‚unser Herz schlägt in Bielefeld‘ und das wird auch zukünftig so bleiben“, bekennt sich Gerd Oliver Seidensticker zu seiner Heimatstadt. Von hier aus treibt Europas größter Hemdenhersteller seine Kernmarken voran, investiert in die Digitalisierung des Geschäftsmodells und setzt auf die Verzahnung aller Vertriebskanäle. Fest verwurzelt und vernetzt in der Region, auch als Partner des WEGE Wirtschaftsportals. „Das Konzept ‚Das kommt aus Bielefeld‘ hat uns überzeugt“, betont Gerd Oliver Seidensticker, geschäftsführender Gesellschafter der Seidensticker-Gruppe. „Wir freuen uns, Teil der stetig wachsenden Gemeinschaft aus ostwestfälischen Unternehmen zu sein, die sich hier vernetzen und vereint für die Region stark machen.“

Auf allen Kanälen

Weit über die Region hinaus dürfte allerdings die großangelegte Mediakampagne der Marke sein, die sowohl in den digitalen als auch den Print-Medien gerade gestartet ist. Pünktlich zu den Osterfeiertagen lanciert Seidensticker darüber hinaus ab dem 14.4. vier Wochen lang einen TV-Werbespot u.a. auf ProSieben, Kabel1, DMAX und n-tv.




EN