Der Name ist Programm

Weder Krawatte noch Fliege, betont der „No-Tie®“ stilvoll die Individualität seines Trägers

Im frühen Mittelalter schützte sie den Hals des stolzen Ritters, später schmückte sie den jungen Kavalier der Oberschicht, dann Künstler wie den berühmten Rembrandt: Die ursprünglich metallische „Halsberge“ war bis ins 17. Jahrhundert hinein ein zunehmend aus edlem Stoff gestaltetes Bekleidungsstück für den gesellschaftlich anerkannten Mann. In der Bielefelder Manufaktur 512 lebt das in Vergessen geratene Accessoire neu auf: In Zeiten, da immer weniger Männer zur Krawatte greifen, ist der an die Form der Halsberge erinnernde „No-Tie®“ eine zeitgemäße und zu praktisch allen Anlässen tragbare Alternative.

Der in edlen Stoffen und verschiedensten Designs handgefertigte „No-Tie®“ ist hinsichtlich Mustern und Materialien komplett individualisierbar und zu allen gängigen Kragenformen kombinierbar. Der Tragekomfort ist anders als beim mittelalterlichen Vorgänger ganz ausgezeichnet: Viele Herren schätzen es, den obersten Hemdknopf geöffnet zu lassen, und genau dies ist beim „No-Tie®“ die übliche Trageform – der geöffnete Knopf gibt dem Querbinder die richtige Form und wird durch diesen vollständig verdeckt. Bei Hochzeiten wird der „No-Tie®“ gern in Kombination mit einem Kummerbund getragen und punktet mit seinem zweiten wesentlichen Vorteil: Die „Rückseite“ des Accessoires kann optisch auf ein weiteres Party-Outfit oder die anschließende alltägliche Nutzung abgestimmt werden.

Der „No-Tie®“, erstmals vorgestellt auf der Berliner Fashionweek 2016, ist eine geschützte Marke und ein geschütztes Design der Manufaktur 512 mit Atelier und ab Juni 2018 auch mit Showroom in Bielefeld. In Handarbeit lässt Rebekka Tegtmeier Modeaccessoires für Damen, Herren und Paare entstehen, die die Individualität ihrer Besitzer kreativ unterstreichen – ganz so wie der „No-Tie®“, der seinen Träger unaufdringlich als modebewussten, aber der Tradition verbundenen Herrn ausweist.

Der Name ist Programm
Copyright Foto oben: Peter Bunn

Copyright Foto unten: Bernd Szarkowski-Tegtmeier
Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN