Ein leuchtendes Beispiel

HELICOIL® Gewindeeinsätze von Böllhoff schaffen hochbelastbare Verbindungen - nicht nur in Lampengehäusen

Durch den Austausch von rund 14.800 Leuchten im öffentlichen Straßenbild hat die Stadt Bielefeld ihren Stromverbrauch im Rahmen des Klimaschutzprojektes der Bundesrepublik Deutschland um ca. 5 Millionen Kilowattstunden pro Jahr gesenkt. Als Klimaretter erwiesen sich in diesem Fall leistungsstarke LED-Mastleuchten des Herstellers WE-EF, die ausgerechnet mit einem Stück Teutostadt ausgerüstet sind: mit HELICOIL® plus screwlock Gewindeeinsätzen aus dem Haus Böllhoff.

HELICOIL® Gewindeeinsätze schaffen seit 1954 hochbelastbare Verbindungen in metallischen Werkstoffen mit geringer Scherfestigkeit wie beispielsweise Aluminium- oder Magnesium-Legierungen. Die neueste Generation dieser Technologie, HELICOIL® plus, lässt sich nicht nur besonders einfach einbauen. Sie besitzt auch eine hohe Verschleißfestigkeit, ist korrosions- und wärmebeständig und damit wie gemacht für die WE-EF-Mastleuchten. Die sind nämlich in den unterschiedlichsten Klimazonen weltweit teils extremen Umweltbedingungen ausgesetzt - starke Erschütterungen inklusive. Passenderweise verfügt die Variante HELICOIL® plus screwlock über einen schraubenklemmenden Bereich, der direkt auf die Flanken der eingedrehten Schraube wirkt. Die Gewindeeinsätze werden mit einer Einbauspindel manuell in das Aluminiumgehäuse der Lampen eingeschraubt und schaffen hochfeste, belastbare Gewinde.

Die 1877 gegründete familiengeführte Böllhoff Gruppe gehört zu den führenden Anbietern von Verbindungselementen, Montagetechnik und Verarbeitungssystemen und beschäftigt aktuell mehr als 2.200 Mitarbeiter.

Infos zum Produkt

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN