Hervorragend

Schüco liefert Gebäudehüllen für fünf gläserne Hochhaustürme in Abu Dhabi

Ob Rapunzel, Dornröschen oder Fiona: Bewohnerinnen von Türmen kennen viele von uns eher als Prinzessinnen aus dem Märchen, die dort ihrer Rettung durch Prinzen und tollkühne Helden entgegensehen. Aber Turmbewohner gibt es wirklich - im arabischen Emirat Abu Dhabi sind es sogar eine ganze Menge. Denn dort zieren die Skyline fünf gläserne Skulpturen, die aussehen, als würden sie direkt in den meistens blauen Himmel ragen. In den „Etihad Türmen“ haben viele Menschen in rund 900 Appartements und Penthäusern ein exklusives Zuhause gefunden. An dessen Entstehung hat das Unternehmen Schüco einen gehörigen Anteil.

Für die atemberaubende Aussicht aus den Räumen sorgen die Vorhangfassaden aus schlanken Aluminiumprofilen und großflächigen, graublau beschichteten Glaselementen von Schüco. Aber es lohnt sich nicht nur, von drinnen nach draußen zu sehen. Auch von außen sind die Türme, die zwischen 54 und 74 Etagen hoch sind, echte Hingucker: Denn in ihrer Glasfassade, die insgesamt rund 141.000 Quadratmeter umfasst, spiegelt sich das Blau des Himmels. Und die Fassade sieht nicht nur schön aus: Schüco legt besonderen Wert auf nachhaltige Gebäudehüllen, die durch Energieeffizienz CO2-Emissionen reduzieren und natürliche Ressourcen schonen.

Die Elementfassade hat Schüco als objektspezifische Sonderlösung für diesen besonderen Bau realisiert. Das Unternehmen ist mit 4.630 Mitarbeitern und 12.000 Partnerunternehmern in mehr als 80 Ländern aktiv und hat in 2015 einen Umsatz von rund 1,430 Milliarden Euro erwirtschaftet. Zu den Türmen, von denen der höchste 305 Meter misst, gehört auch ein mehr geschossiger Sockelbau. Darin befinden sich Bars, Restaurants und eine Shoppingmall – eben alles, was exklusive Bewohner und Prinzessinnen zum Glücklichsein brauchen. 

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN