Image & Emotion

Filme mit Gefühl

Bilder sind schnelle Schüsse ins Gehirn, die positiv wirken. Werden sie mit Emotionen verknüpft, bleibt die Werbebotschaft im Gedächtnis. Die Kunst dabei ist es, die richtigen Bilder für die definierte Zielgruppe herauszufiltern. Und genau das ist die Spezialität von David Gartmann und Michael Mühlenstädt.

Seit 2016 unterstützen sie mit ihrem Start-up Image & Emotion Unternehmen dabei, auf den vielfältigen Kanälen, die das Medium Bewegtbild bietet, präsent zu sein. Und sie haben gute Argumente auf ihrer Seite. Geräusche und Bilder werden vom Gehirn direkt verarbeitet. Dabei werden 90 Prozent der Informationen aufgenommen, bei einem geschriebenen Text sind es in vergleichbarer Zeit lediglich 10 Prozent. Ganz klar, der Film muss professionell gemacht werden. Bilder, Text, Sprecher, Musik – alles muss zu einem stimmigen Gesamtbild zusammengefügt werden.

Im Bereich Bewegtbild ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Viele Entscheider in Unternehmen haben sich – meist aus Zeitgründen – noch nicht intensiv mit dem Medium und seinen Möglichkeiten auseinandergesetzt. Deshalb sehen die beiden Kreativen aus Bielefeld einen Hauptteil ihrer Arbeit im Gespräch mit ihren Kunden. „Wir müssen begreifen, was das Unternehmen macht und was das Besondere an seinen Produkten oder Dienstleistungen ist, um die optimalen Bilder für den Film zu finden und mit Emotionen zu verknüpfen“, erklärt Medienwissenschaftler David Gartmann. So werden Drehbuch und Storyboard mit sehr viel Akribie erstellt und mit dem Kunden abgesprochen. Das eigentliche Drehen macht nur einen Bruchteil der Arbeit aus.

Ob Imagefilm, Produktspot, Recruitingvideo, Messeschleife, oder Video Tutorial – die Möglichkeiten sind vielfältig und ganz davon abhängig, zu welchem Zweck der Film eingesetzt werden soll: egal ob im Bereich Mode, Lebensmittel oder Industrie. „Thematisch decken wir alle Branchen ab“, berichtet Michael Mühlenstädt, Mediengestalter Bild und Ton. Die beiden Geschäftsführer begleiten mit Liebe zum Detail jeden Schritt der Produktion und sind erst dann zufrieden, wenn alles wie geplant umgesetzt wurde.

Nicht nur aus familiären Gründen war es für die beiden Filmemacher, die sich bereits aus Jugendzeiten kennen, klar, ihr Unternehmen in Bielefeld zu gründen. „Wir fühlen uns der Region sehr verbunden und sind überzeugte Bielefelder“, so David Gartmann. „Außerdem sind hier viele namhafte Unternehmen ansässig und wir haben einen starken Mittelstand. Der Markt ist groß, denn Bewegtbild ist eine zukunftsträchtige Branche. Außerdem sprechen wir ostwestfälisch. Es ist nicht zuletzt die Mentalität, die uns mit unseren Kunden verbindet.“

Und, wie viel Prozent der Informationen in diesem Text sind bei Ihnen hängengeblieben?

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN