Immer einen Schritt voraus

Mit symmedia SP/1 Monitoring können Hersteller den Zustand ihrer Maschinen weltweit online überwachen

Mikrochip-Herstellung, die Beschichtung von DVDs, der Bau des weltweit größten Teilchenbeschleunigers – die Technologien von Oerlikon Leybold Vacuum spielen bei der Herstellung täglicher Verbrauchsgegenstände eine genauso wichtige Rolle wie bei der Entwicklung bahnbrechender Innovationen. Den Zustand seiner Maschinen überwacht Oerlikon global mittels symmedia SP/1 Monitoring: Durch die Erfassung von Maschinendaten können Maßnahmen zur Sicherung der Produktionsbereitschaft eingeleitet werden, bevor ein Problem überhaupt auftritt.

Als wichtige Maschinenkomponenten sind die Vakuumpumpen und -systeme mitverantwortlich für eine effiziente Produktion – Ausfälle sind kostspielig, das Nachrüsten teurer Ersatzteile meist nicht wirtschaftlich. symmedia SP/1 Monitoring analysiert sämtliche Maschinendaten, wie den Zustand einzelner Teile oder die letzte Wartung, aber auch Temperatur oder Druck, und wertet sie aus. Zuvor definierte Schwellenwerte zeigen an, wenn kritische Werte erreicht werden, ein möglicher Ausfall bevorsteht und Verschleißteile ausgetauscht werden sollten. Daraus entstehen Reports für Instandhaltungsvoraussagen.

symmedia ist Spezialist für Servicelösungen zur Kommunikation zwischen Maschinenherstellern und -betreibern. Das Bielefelder Unternehmen, das 40 Mitarbeiter beschäftigt, entwickelt seit 1997 Industrie 4.0-Servicelösungen für den Maschinen- und Anlagenbau und gehört eigenen Angaben zufolge zu den führenden Anbietern in diesem Segment. Vertreten ist es mit den vier Produkten Remote Service, Maintenance, Parts und Monitoring. In mehr als 100 Ländern wissen Kunden das Serviceportal symmedia SP/1 zu schätzen, der Wert der damit vernetzten Maschinen beträgt mehr als 40 Milliarden Euro.

Infos zum Unternehmen »

Immer einen Schritt voraus
Bilder: Oerlikon Leybold Smart Check
Bilder: Oerlikon Leybold Smart Check
Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN