In diesem Molch steckt ein Fuchs

Wirtschaftlicher Farbwechsel mit individuellem Molchsystem von Oltrogge 

Molche, die nicht als Tier durch seichtes Gewässer, sondern als cleveres Reinigungssystem durch Leitungen und Schläuche kriechen, sind u. a. in der Lackiertechnik zu Hause. Kommt der Molch aus Bielefeld, handelt es sich um ein besonders effizientes und wirtschaftliches Exemplar: Mit bis zu 95 Prozent weniger Lack- und 70 Prozent weniger Spülmediumverbrauch pro Farbwechsel ist die Molchanlage von Oltrogge ein echter Sparfuchs - die Amortisationszeit liegt bei unter einem Jahr.

Das Konzept kombiniert die Molchanlage mit einem sogenannten Wechseldeckelsystem. Damit wird einerseits der Verbrauch von herkömmlichen Systemen mit Ringleitung deutlich unterboten. Andererseits ergibt sich durch interessante Konstruktionsdetails und ein ausgeklügeltes Reinigungskonzept auch eine Zeitersparnis von rund 90 Prozent pro Wechselzyklus. Die ergonomisch durchdachte Konstruktion ist sowohl für Neuanlagen wie auch für bestehende Lacksysteme nutzbar und kann auf die bauliche Situation des Kunden abgestimmt werden. Sensorik und Steuerung sind auf Produktsicherheit ausgelegt.

Oltrogge projektiert und liefert Farbversorgungsstationen, -container und -räume. Das Systemhaus für technische Produkte, Systemlösungen und Serviceleistungen, hat seinen Hauptsitz in Bielefeld. Die Leistungsschwerpunkte des in fünfter Generation von Klaus-Dierk und Daniel Oltrogge geführten Familienunternehmens liegen in den Unternehmensbereichen Werkzeuge, Werkzeugmaschinen, Druckluft-, Schweiß- und Oberflächentechnik. Oltrogge beschäftigt rund 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an fünf Standorten und ist strategischer Partner für rund 15.000 Kunden.

Infos zum Produkt

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN