Netzgucker wissen mehr

MEDIABLIX IIT optimiert Internetauftritte mit dem WebGazer

Das Internet ist heute nicht mehr wegzudenken und nimmt an wirtschaftlicher Bedeutung weiter zu. Unternehmen wollen heute längst nicht mehr nur online präsent sein, sie müssen einen Mehrwert für den Internetnutzer schaffen. Um Internetauftritte zielgruppenspezifisch zu optimieren, hat die MEDIABLIX IIT GmbH ein neues Werkzeug entwickelt: Den WebGazer (dt. Netzgucker). 

Mit Hilfe des WebGazers können Unternehmen einen tieferen Einblick in die Denkprozesse der Nutzer erlangen. Das Werkzeug kombiniert ein modernes Remote Eyetracking System (dt. Blickbewegungssystem) mit einer Software zur Aufzeichnung und Analyse der Nutzerinteraktion auf Webseiten. Der Clou: Neben Video- und Audioaufzeichnungen, um die Mimik und Gestik sowie Sprachkommentare der Nutzer zu erfassen, sowie der Aufzeichnung von konkreten Handlungen (Tastatureingaben, Mausklicks) erfasst der WebGazer zudem auch die Blickbewegungen des Nutzers und wertet diese aus. Dadurch wird ein Mehrwert generiert, denn mit dem WebGazer kann die Informationsaufnahme des User ohne Einschränkung erfasst werden: Sieht er die Anzeige, verfolgt er den Hinweis im Kasten? Was sieht er zuerst? Diese Erkenntnisse sind beispielsweise wertvoll für die visuelle Gestaltung einer Webpräsenz. 

Die MEDIABLIX IIT GmbH entstand 2006 im Rahmen einer durch das BMWi geförderten Existenzgründung in enger Anbindung an die Universität Bielefeld. Das interdisziplinäre Expertenteam, bestehend aus Dr. Thies Pfeiffer, Dr. Kai Essig, Patrick Bremehr und Christian Terhechte, erforscht und untersucht seit über zwölf Jahren den Einfluss unterschiedlicher Faktoren (Bild, Text, Präsentationsart, usw.) auf die Wahrnehmung des Menschen.

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN