Schutz für Mensch und Maschine

MS Protect sind die Bodyguards des Maschinenbaus

Jeder kennt sie, viele haben sie schon benutzt, manch einem haben sie das Leben gerettet: Faltenbälge. Sie haben noch Fragen? Das wohl bekannteste Beispiel für einen Faltenbalg ist die Gummimanschette um den Schaltknüppel in älteren Autos, die für einen dichten Abschluss zum Fahrzeugboden sorgt. Genau dieses Prinzip – „Schutzbekleidung“ für bewegliche Maschinenelemente gegen Staub, Schmutz oder Witterung – wird auch im Werkzeugmaschinenbau, in der Elektrotechnik und sowie bei nahezu allen Hydraulik- und Pneumatik-betriebenen Fertigungsprozessen eingesetzt. Das Bielefelder Unternehmen MS Protect entwickelt und produziert Faltenbälge und Gleitbahnschützer und bewahrt so die Maschine vor dem sprichwörtlichen Sand im Getriebe. Und den Menschen vor Verletzungen. 

Je nach Einsatzbereich und vorgegebenen Sicherheitsstandards konzipieren die Bielefelder passgenaue Schutzelemente aus PVC, Elastomeren, Leder oder textilem Gewebe, um die beweglichen Bauteile vor Fremdstoffen und den Menschen vor unerwünschtem Kontakt zu schützen. Ob zylindrisch, rechteckig oder konisch, mit Reiß- oder Klettverschluss – da MS Protect alle Teile eigener Herstellung fertigt, sind den Kunden in puncto Design und Menge fast keine Grenzen gesetzt. 

Seit 2007 liefert MS Protect GmbH Faltenbälge und Gleitbahnschützer in die ganze Welt, von Asien über das europäische Ausland bis nach Amerika. Und selbstverständlich trägt jedes der Produkte mit Stolz das Markenzeichen „Made in Bielefeld“.

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN