Das kommt aus Bielefeld | Täglich frisch gekocht und geliefert

Täglich frisch gekocht und geliefert

Kein frisch gekochtes Mittagessen wird so oft ausgeliefert wie das von Meyer Menü aus Bielefeld

Im Kindergarten und in der Grundschule werden „Zauberlinsen“ oder „Monsterravioli“ aufgetischt, in der Schulmensa „Chicken Crossies“ oder „Lasagne Bolognese“. In Kantinen und Büros lassen es sich hungrige Berufstätige schmecken, in Privathaushalten vor allem Seniorinnen und Senioren. Die Rede ist vom Mittagessen des Bielefelder Unternehmens Meyer Menü, das täglich frisch kocht und verzehrfertig in die Kita, Schule, ins Büro oder direkt nach Hause liefert – so häufig wie kein anderes Mittagsmenü in Deutschland.

In den Produktgruppen „Büro & Betrieb“ sowie „Familie & Daheim“ haben Kundinnen und Kunden täglich die Wahl zwischen sieben verschiedenen Gerichten – fünf warmen, einem kalten und einem knackigen Salat. Eine der Speisen spricht Vegetarier an, ein leckeres Dessert ist immer inklusive. Die Kundengruppen „Kita & Grundschule“ bzw. „Schule & Mensa“ können täglich zwischen zwei Mittagessen wählen, eins davon ist ausschließlich vegetarisch. Wesentliche Faktoren für den Erfolg sind dabei Frische und die sehr gute Qualität der eingesetzten Rohwaren. 

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte von Meyer Menü 1963 in der Fleischerei Groll im Bielefelder Stadtteil Gadderbaum. Auf Vorschlag von Schwiegersohn Dieter Meyer ergänzte Groll sein Angebot durch einen Mittagsimbiss, der so gut ankam, dass die Fleischerei schon bald zugunsten des Menüservices aufgegeben wurde. Neben dem Hauptsitz und der größten Produktionsstätte in Bielefeld, gibt es fünf weitere Produktions- und 23 Vertriebsstandorte. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter, die täglich ca. 65.000 Menüs produzieren und ausliefern.

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN