Vom Nutzobjekt zum Kultkarton

Bielefelder erfinden den farbenfrohen Umzugskarton

So praktisch ein handelsüblicher Umzugskarton auch sein mag, so wenig hat der rechteckige Helfer aus brauner Pappe optisch zu bieten. Umzugskartons aus Bielefeld machen eine bunte Ausnahme: Sie gehen in poppigen Retromustern auf die Reise – spätere Zweckentfremdung nicht ausgeschlossen!

Die weißen Kartons sind in zwei Größen erhältlich und rundherum Rot, Grau und Schwarz bedruckt. Ein fröhliches Streifen-, Wellen-, Blumen- oder Karodesign macht sie zu gern gesehenen Helfern im Haushalt und inspiriert zur kreativen Nachnutzung: Vielerorts werden die Kisten aus haltbarer Recyclingpappe als Schirmständer, Papierkörbe oder Beistelltische benutzt, führen ein langes Leben als Spielzeugkiste im Kinderzimmer, als Aufbewahrungsbox im Keller oder als Ordnungsschachtel im Arbeitsraum.

Die Kultkartons sind das Ergebnis eines Ideenwettbewerbs, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kurz Um in Bielefeld mit ihren Unternehmensfarben experimentierten. Die Meisterbetriebe vereinen Tischler, Installateure, Heizungsbauer, Maler, Umzugshandwerker und Gartenhelfer unter einem Dach und ergänzen Beschäftigungsförderung mit handwerklicher Professionalität: Auszubildende und Qualifizierungsteilnehmer arbeiten eng zusammen mit erfahrenen Meistern, Gesellinnen und Gesellen. 

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN