Zweifelsfrei echt?!

DNA-Markierung bietet Schutz vor Produktpiraterie

Zum Schutz vor Produktfälschungen und Raubkopien hat die Bielefelder PlasmidFactory in Kooperation mit lokalen Partnern ein Verfahren zur Markierung von Druckerzeugnissen auf DNA-Basis entwickelt.

Die Erbsubstanz DNA besteht aus vier Bausteinen, die zu einer stabilen Kette aneinandergereiht und für das menschliche Auge unsichtbar sind. Zur Markierung von hochwertigen oder sicherheitsrelevanten Produkten mit DNA-Signaturen wird ein ausgewähltes DNA-Fragment mit Farbe oder Lack gemischt und auf das zu markierende Produkt oder dessen Verpackung aufgetragen. Fragt sich ein Kunde oder Zwischenhändler, ob er es mit dem Originalprodukt zu tun hat, so wird eine kleine Probe der Farbe entnommen. Standardmethoden der molekularbiologischen Diagnostik geben Aufschluss darüber, ob die für ein Original geforderte DNA in der Farbe nachgewiesen werden kann.

Produktfälschungen und Raubkopien sind ein weltweites Problem. Der geschätzte Schaden durch Plagiate liegt zwischen 600 Milliarden und einer Billion Dollar pro Jahr. Allein die deutschen Maschinenbauer beziffern die Einbußen auf jährlich 6,4 Milliarden Euro. Die Auswirkungen der Produktpiraterie reichen von Umsatzverlusten für die Unternehmen über die Beschädigung des Markenimages bis hin zur Gefährdung der Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher.

Um den Handel mit Plagiaten einzudämmen, ergreift die Industrie technische Schutzmaßnahmen, die eine Nachahmung erschweren oder den eindeutigen Nachweis der Originalität ermöglichen. Die PlasmidFactory GmbH & Co. KG aus Bielefeld ist Europas führender Auftragshersteller und Serviceprovider für Plasmid und Minicircle DNA. 

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN