1. Oktober 2019
Gründer des Monats: Cargo-Bay

Logistik digital gedacht

Start-ups

Hinter jedem Produkt unseres täglichen Lebens stehen Logistikprozesse. Wenn es da mal hakt, bleiben das sehnlichst erwartete Handy im Lager, die Südfrüchte auf der Strecke oder das Flugzeug am Boden. Das Potential, das in der Digitalisierung dieser Prozesse steckt, hat ein Bielefelder Start-up erkannt. Cargo-Bay vernetzt Industrie- und Handelsunternehmen mit Transporteuren und automatisiert die Frachtvergabe von der Transportanfrage bis zu den Frachtpapieren. „Wir digitalisieren die Prozesse entlang der gesamten Lieferkette“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Max Dering.

Weg von analogen hin zu digitalisierten Prozessen. Mit dieser Idee ist das Logistik-IT- Unternehmen 2015 in Bielefeld an den Start gegangen. „Ich habe über Jahre Ideen gesammelt,“ erklärt der 37-jährige Bielefelder, der während seines BWL-Studiums zunächst ins väterliche Logistikunternehmen einstieg, dort erste Erfahrungen sammelte und den Optimierungsbedarf von Prozessen in der Logistikbranche erkannte. „Mit der Suche nach einer passenden Transportkapazität sind Logistikmitarbeiter oftmals Stunden beschäftigt. Es mangelt an der Vernetzung von Industrie und Transportunternehmen und damit an Transparenz.“ 

Es braucht nur einen Klick

Das junge Bielefelder Unternehmen erarbeitete eine digitale Lösung und etablierte zunächst ein Logistikportal als Frachtmanagement-Plattform sowie Netzwerk für Versender und Transportdienstleister. Seit 2018 bietet Cargo-Bay neben den Plattformlösungen für Industrie-, Handels-, Speditions- und Bahnunternehmen außerdem die Dienstleistung einer digitalen Spedition für Direkt- und Sonderfahrten an. „Wir bieten verschiedene Frachtvergabe-Möglichkeiten an: für alle sichtbar oder in einem eigenen Netzwerk mit eigenen Transportunternehmen“, so Max Dering. „Es braucht nur einen Klick.“ 

Das Netzwerk wächst

Über die letzten Jahre ist das Netzwerk, auf das Cargo-Bay zugreifen kann, auf mehr als 38.000 Transportunternehmen aus ganz Europa angewachsen. Die Abwicklung sowie Überwachung erfolgt direkt über das Bielefelder Unternehmen. „Die große Anzahl der Partner ermöglicht eine schnelle und zuverlässige Abwicklung eiliger Transportaufträge unserer Kunden auch in Spitzenzeiten“, macht Max Dering deutlich, der seit 2013 – bevor er Cargo-Bay gründete – auch ein Transportunternehmen sein Eigen nennt. „Das hat meinen Start mit Cargo-Bay vereinfacht und natürlich auch mein Risiko minimiert“, sagt der Bielefelder mit Blick auf das ursprünglich vierköpfige Gründerteam und die Zeit, die es brauchte, um erste Umsätze zu generieren. Seit 2018 arbeitet Cargo-Bay profitabel und sorgt in der Branche für eine bessere Auslastung der Fahrzeuge und Abwicklung der Frachten. „Unser System ‚matched‘ die Bedarfe“, so Max Dering.

Digital verschlankt

Versender, die Teil des digitalen Netzwerks sind, profitieren von der vereinfachten und damit kostengünstigeren Frachtvergabe ebenso wie Transporteure, die gezielt auf sie persönlich zugeschnittene Frachtanfragen erhalten. Eine digitale Abwicklung der Dokumente verschlankt den Prozess ebenfalls. „Durch die digitale Übermittlung der Lieferscheine per Driver App ist eine sofortige Rechnungserstellung möglich. Der Zeitraum zwischen dem Transport und der Zahlung verringert sich dadurch deutlich“, so Max Dering. Auch Staumeldungen und Verzögerungen kann der Fahrer direkt über die App an den Kunden übermitteln. Und falls der Fahrer kein Deutsch spricht, ist auch dies kein Problem. Die Driver App gibt es in mehreren Sprachen.

Auch bei den Plattformlösungen für Industrie und Handel sowie für Spedition und Bahn sorgt die digitale Abwicklung für schnellere Arbeits- und Frachtvergabeprozesse. „Die Vernetzung mit Kunden, Filialen, Subunternehmern und Partnern ist eine Entlastung“, stellt der Geschäftsführer fest, der sich für die IT-Umsetzung einen Experten ins Boot geholt hat. „Die Logistik-Plattform ist individuell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist. Damit treffen wir den Nerv der Zeit.“ So sind u.a. Auswertungen zu den durchgeführten Transporten und Frachtumsätzen aus dem Frachtenarchiv möglich. Und nach Bedarf bietet Cargo-Bay auch Schnittstellen zu den aktuellen Systemen seiner Kunden, um deren Frachtanfragen per Klick auf die Plattform übertragen zu können.

cargo-bay.de

Weitere Informationen zum Start-Up
Noch mehr News & Storys aus Bielefeld