Bewegte Bilder in Printprodukten

micx - media in concept - fertigt Druckerzeugnisse mit integrierten Videobotschaften

Videos und Printprodukte führten bislang getrennte „Leben“! Während Filme sich auf Speichermedien in Regalen, Dateiordnern, Clouds, oder auf YouTube tummelten, führten Druckerzeugnisse bislang ein eher beschauliches „inaktives“ Dasein in Poststapeln, Schubladen oder auf Pinnwänden. Dank den kreativen Bielefelder Medienprofis vereint sich beides als innovatives Duo.

Die Agentur fertigt sogenannte VIDEOboards mit verschiedenen Bildschirmgrößen und integriert diese in Druckerzeugnisse. Auf diese Weise treten Print und Video nun gemeinsam auf. Der Einsatz findet überwiegend im Geschäftsleben statt, beispielsweise als Einladungskarte, Pressemappe, Katalog oder Business-Broschüre, sowie in Magazinen und Produktkartonagen. Optisch unterscheiden sich die bis zu vier Millimeter ultraflachen Printprodukte nicht von anderen Druckerzeugnissen. Aufgefallen sind sie hingegen schon bei Wettbewerben: Die „Video in Print“ Konzepte wurden bereits 2012 in der Kategorie „kommunikative Werbeträger“ mit dem Promotional Gift Award und mit dem Marke(Ding)-Award ausgezeichnet.

micx-media wurde von Klaus Gänsel und Ingo Kaemper 2001 mit dem Anspruch gegründet, Marketingkommunikation erfolgreicher durch digitale Werbeträger zu gestalten. Zu zweit begonnen wuchs das Team rasch bis auf 18 Mitarbeiter. Bis heute wird in Marketingkommunikation und Mediengestaltung ausgebildet. 

Im In- und Ausland tätig, setzt die Produktions- und Handelsagentur Schwerpunkte mit innovativen digitalen Werbeträgern. Zu den Kundenproduktionen zählen namhafte deutsche und internationale Unternehmen und auch über das Bundespresseamt wurde schon für die Kanzlerin produziert.

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN