Blitzschnelle Übertragung

Blitz-Informationsdienst von Siemens läuft mit M2M-Technik aus Bielefeld

M2M-Technik aus Bielefeld unterstützt den Blitz-Informationsdienst BLIDS von Siemens: Alle 40 stationären Messstationen in Europa können auch ohne Internetanbindung direkt mit der Zentrale vernetzt werden. Das zwischengeschaltete Communication Control Portal von MARCANT (M-CCP) übernimmt die Datenverwaltung.

Mithilfe der einzelnen Messstationen können Blitzeinschläge auf 200 Meter genau lokalisiert werden. Da es technisch nicht möglich ist, die Stationen im Mobilfunknetz über das Internet direkt abzufragen, kommt IP-Mobile ins Spiel: Mit Hilfe von IP-Mobile und einer SIM-Karte kann Siemens über einen Mobilfunkrouter, dem eine feste IP-Adresse zugewiesen wird, über das Internet auf die Daten der Messantennen zugreifen.

Darüber hinaus können die Messstationen mit dem zwischengeschalteten MARCANT-Communication Control Portal (M-CCP) auch verwaltet werden. Hierzu ist das Rechenzentrum in Bielefeld über eine sichere Verbindung mit der Messzentrale von BLIDS verbunden, so dass die Daten via Mobilfunk an das MARCANT-System übertragen werden können. Das M-CCP wacht dabei auch über die entstandenen Kosten und hilft bei der Vielzahl von verwalteten Messstationen, den Überblick zu behalten.

Die 1997 gegründete MARCANT GmbH ist ein international tätiges Internet-Systemhaus und M2M Solution Provider mit Hauptsitz in Bielefeld. Als Citrix Partner ist MARCANT Spezialist für Virtualisierung und unterhält eigene hochmoderne, mehrfache redundant angebundene Rechenzentren sowie eine eigene Backbone-Infrastruktur.

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN