Luenstroth Corporate Identity stärkt Unternehmensmarken mit spezifischen Markenmythen

Markenmythen aus einer „Mythosstadt“

Produkte

In digitalen Zeiten wie unseren wird die „Unternehmenserzählung“ immer wichtiger, denn es sind nicht Bilder, sondern Geschichten, die Marken machen und profilieren. Die Bielefelder Unternehmensberater der Luenstroth Corporate Identity haben weltweit als erste dieses Vakuum erkannt und bieten CI-Entwicklungen mit dem Schwerpunkt auf Inhalten, nicht auf Form.

Luenstroth Corporate Identity geht einen Schritt weiter zum Kern der Unternehmenskraft – dem Mythos, der ein Unternehmen von innen treibt. Die CI-Berater legen diesen Kern, den sogenannten „Corporate Myth“, frei und nutzen die Werkzeuge, um ihn zu teilen: Corporate Myth Sharing als Weiterentwicklung der Corporate Identity Maßnahmen vergangener Jahre.

Im Gegensatz zu anderen CI-Entwicklern, die nur schöne Bilder machen, entsteht so ein ganzheitlicher Identitätskomplex, der sowohl durchgängig und nachvollziehbar für Mitarbeiter und Gesellschaft ist als auch stark alleinstellend und motivierend wirkt.

Die Bielefelder bieten so ein international orientiertes, tiefer gehendes Angebot als andere europäische Anbieter – sie zielen nicht nur auf reine Optik ab, sondern analysieren den motivierenden Unternehmenskern und stimmen ihn ab auf zukünftige Ziele.

Zu den Kunden der Luenstroth Berater zählen nicht nur weltweit tätige Konzerne wie Hella, Fresenius-Kabi oder Lexus, sondern auch mittelständische Unternehmen wie Gneuß, Langnese, Kühlmann oder die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

So kommen selbst Mythen aus Bielefeld – der Mythos setzt sich fort.

Noch mehr Produkte & Dienstleistungen