U. Helmig Münzenhandlung

Goldstücke aus Bielefeld

 „Sammler sind glückliche Menschen.“ Das sagte einer, der es wissen musste: Johann Wolfgang von Goethe war passionierter Münzensammler. Ob auch Münzen mit Bielefelder Motiven wie dem berühmten Leineweber oder der Sparrenburg, dem Wahrzeichen der Stadt, zu der Sammlung des berühmten Dichters gehörten, ist leider nicht überliefert. Fest steht, dass diese schönen Medaillen in Udo Helmigs Münzenhandlung erhältlich sind.

Und damit nicht genug: Münzen der griechischen und römischen Antike, des alten Kaiserreichs China, der deutschen Kleinstaaten, des Deutschen Reichs oder der Bundesrepublik finden sich hier. Besonders interessant ist das Bielefelder Notgeld, das in der schlechten wirtschaftlichen Zeit  nach dem 1. Weltkrieg in der Teutostadt auf Stoff gedruckt wurde.

Udo Helmig ist selbst leidenschaftlicher Händler und bereits seit über zehn Jahren selbständig. Davor war er fünfzehn Jahre lang in leitender Position in einem der renommiertesten Auktionshäuser Deutschlands tätig. Als Mitautor des legendären Münzenkatalogs „Jäger“ kennt er die aktuellen Trends des Münzenmarktes. Ein spannender Markt für Sammler und Anleger. 




EN