Selbstbestimmt Wohnen mit Versorgungssicherheit

„Bielefelder Modell“ findet bundesweit Nachahmer

In Zeiten des demografischen Wandels wünschen sich immer mehr Menschen, in vertrauter Umgebung alt werden zu können. Das „Bielefelder Modell“ ermöglicht Senioren und Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Wohnen mit Versorgungssicherheit, ohne dass dafür eine Betreuungspauschale anfällt. Das richtungsweisende Konzept hat bundesweit Aufmerksamkeit erlangt und wird inzwischen auch in vielen anderen Städten umgesetzt.

In fast allen Bielefelder Stadtteilen werden komfortable und barrierefreie Wohnungen in Wohnanlagen vermietet, in denen ein sozialer Dienstleister rund um die Uhr mit einem Servicestützpunkt und einem umfassenden Leistungsangebot vertreten ist. Alle Mieter sowie die Bewohner des umliegenden Quartiers können auf die umfangreichen Hilfs- und Betreuungsangebote zurückgreifen, müssen diese aber nur im tatsächlichen Bedarfsfall bezahlen.

Die Besonderheit des „Bielefelder Modells“ ist der quartiersbezogene Ansatz des Wohnens. In bestehenden Wohnquartieren und in guter infrastruktureller Anbindung wird älteren Menschen oder Menschen mit Behinderung ein ergänzendes Angebot von Dienstleistungen angeboten, das von Behandlungspflege im Bereich der ärztlich verordneten Anwendungen über Begleitung von Aktivitäten, Hobbys, Kultur und Freizeit, bis zur Vermittlung von Hauswirtschafts- und Pflegediensten reichen kann. Kombiniert ist dieses Angebot mit einem Wohncafé als Treffpunkt und Ort der Kommunikation.

Hinter dem „Bielefelder Modell“ steht die BGW (Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen mbH), das größte Bielefelder Unternehmen der Immobilienwirtschaft.

Infos zum Produkt

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN