29. Juni 2020
Auszeichnungen wurden zum elften Mal vergeben

Bielefeld-Preis 2020 für „Beratung4Kids“

Unternehmensnews

Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei Problemen unterschiedlichster Art zu helfen – das ist das Ziel des Vereins Beratung4Kids. In der gleichnamigen Online-Beratungsstelle können sich junge Menschen in öffentlichen Foren untereinander und mit Mitgliedern des Vereins, der seinen Sitz in Bielefeld hat, austauschen: über Liebe und Sexualität, Mobbing und selbstverletzendes Verhalten, Konflikten in der Familie und Problemen in der Schule. Seit zwölf Jahren gibt es dieses Angebot; bundesweit sind inzwischen mehr als 5.000 Jugendliche bei beratung4kids.de registriert. Für ihren freiwilligen Einsatz mit Hilfe moderner und in der Zielgruppe angesagten Kommunikationsmöglichkeiten wurde das knapp 50-köpfige ehrenamtliche Team des Vereins mit dem Bielefeld-Preis 2020 ausgezeichnet. „Dr. Sommer 2.0 – so lässt sich wohl am kürzesten das Angebot von Beratung4kids beschreiben. Seit 2008 hat das Team der Online-Beratungsstelle ein offenes Ohr für die Probleme junger Menschen. Beratung4kids gibt fachlich kompetente Tipps auf Augenhöhe und hat aufgrund der Anonymität des Internets eine geringere Hemmschwelle als ein Sorgentelefon“, begründet Laudator Christoph Kaleschke die Entscheidung der Jury.

Bereits zum elften Mal haben die BGW und Radio Bielefeld den Bielefeld-Preis vergeben. Unter dem Motto „Engagiert in die Zukunft“ sind Projekte und Initiativen ausgezeichnet worden, die sich mit neuen Konzepten und Ideen zukunftsfähig aufstellen. 111 Vorschläge bzw. Eigenbewerbungen sind eingegangen, aus denen eine Vorjury unter der Leitung von Prof. Dr. Silke Springensguth (Fachhochschule des Mittelstands) eine Vorauswahl von zehn Projekten getroffen hat. Die Entscheidung über die Preisträger fiel in einer zehnköpfigen prominent besetzten Jury, die sich in einer Videokonferenz ausgetauscht hat. Auch die Verleihung des Bielefeld-Preises konnte wegen der Corona-Krise nicht wie gewohnt im festlichen Rahmen im Theater am Alten Markt stattfinden. Sie wurde deshalb am Donnerstag (25. Juni) ab 19 Uhr als Livestream von Radio Bielefeld übertragen.

Der Bielefeld-Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert; davon entfielen 6.000 Euro auf den Gewinner, den Verein Beratung4Kids. Auf den mit 3.000 Euro dotierten 2. Platz kam die Bielefelder Bürgerstiftung, die seit ihrer Gründung im Jahr 2002 eine Vielzahl von Projekten vor allem im Bereich der Jugend- und Altenhilfe realisiert hat. Dazu gehören u.a. die Aktion „Unser Baum für Bielefeld“, das Schülerstipendium „aufwind“, das Kita-Programm „Fit durch Frühstück“ und die „Generationenbrücke“. Dabei wird stets auf aktuelle gesellschaftliche Anforderungen reagiert, und das auch in der Umsetzung der ehrenamtlichen Arbeit.

Den 3. Platz (2.000 Euro) belegte der Radiosender Antenne Bethel, der 2020 sein 20-jähriges Bestehen feiert. 25 Ehrenamtler mit und ohne Handicap produzieren auf der Frequenz 94,3 fünf Mal in der Woche eine einstündige Sendung. Antenne Bielefeld ist bundesweit einmalig: Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es für einen kleinen Stadtteil und eine große Einrichtung ein eigenes Radioprogramm. Gerade jetzt in der Coronakrise hat das Team von Antenne Bethel gezeigt, dass in der Programmgestaltung und Organisation der Redaktion auf aktuelle Entwicklungen reagiert werden kann.

Über den ebenfalls mit 1.000 Euro dotierten Hörerpreis konnten die Hörerinnen und Hörer von Radio Bielefeld abstimmen. Er ging an das Netzwerk „Mobile Retter“, das mit über 50 ehrenamtlichen „ Mobilen Rettern“ rund um die Uhr und verteilt über ganz Bielefeld für uns da ist.

Mehr zum Unternehmen
Noch mehr News & Storys aus Bielefeld