1. Oktober 2019
Attraktiver Standort

Business-Park Bielefeld-Süd

Storys

In den 1960ern fand der Informationsaustausch zwar schon nicht mehr per Postkutsche statt, aber dass die Gildemeisterstraße in Sennestadt – seinerzeit noch nicht zu Bielefeld gehörend – heute eines der ersten Gebiete der Stadt sein würde, das mit glasfaserbasiertem Breitband ausgestattet ist, dass hätte sich wahrscheinlich selbst der visionäre Karl Bernhard Grautoff nicht vorstellen können. Der Business-Park Bielefeld-Süd ist nicht nur technisch auf dem neuesten Stand, sondern dank der guten Verkehrsanbindung einfach gut erreichbar. Mit viel Potenzial für die Zukunft.

„Das war wirklich ein genialer Schachzug meines Großvaters“, sagt Henrich B. Grautoff. „Für Gildemeister wurde es seinerzeit am Bielefelder Bahnhof einfach zu eng und so entschied er sich 1965 für den Umzug in die Sennestadt, was damals wirklich ganz weit draußen war.“ Der weitsichtige Unternehmer erwarb eine Fläche von etwa 400.000 Quadratmetern. Aber bis auf Wald und Sennesand gab es dort nichts. Heute ist die Gildemeisterstraße ein modernes Industriegebiet mit so viel Begrünung wie möglich. Das ist Henrich Grautoff, Geschäftsführer von G + K Immobilien, wichtig. Er möchte Industrie, Mensch und Natur in Einklang bringen. 62.033 Quadratmeter sind davon noch im Besitz der Gesellschafterfamilien. Im Sommer 2016 übernahm Henrich Grautoff die Geschäftsführung und verantwortete als Erstes die umfassende Renovierung und Neustrukturierung der drei Bestandsimmobilien – eine Industriehalle, ein Industrie- und Bürogebäude mit sieben Einheiten samt Auditorium und eine Logistikhalle – und füllte den Leerstand diverser Mietflächen mit neuem Leben, sprich Mietern. Im nächsten Schritt gelang durch den Rückkauf einer gewerblichen Immobilie die Vereinigung des gesamten Grundstückes. Damit präsentiert sich der Business-Park als zusammenhängendes Ganzes. Außerdem gibt es auf dem Gelände ein Parkhaus des Schwesterunternehmens BERG Spanntechnik mit 245 Stellflächen. Für die Mitarbeitenden im Business-Park eine komfortable Situation.

Befruchtender Branchenmix

Im April 2019 wurde ein neuer Bürokomplex eingeweiht. Das dreigeschossige Gebäude mit Aufzug und räumlich variablen Büroeinheiten umfasst eine Gesamtfläche von rund 2.400 Quadratmetern. Bereits im September waren alle Räumlichkeiten vermietet. Der letzte Mieter, der einzog, war Greenbox, ein Planungsbüro für weitläufige und kreative Grünanlagen mit Hauptsitz in Köln.

„Wir haben hier im Business-Park einen ganz bunten Branchenmix. Mit DMG Mori einen Werkzeugmaschinenhersteller, INNOMOS als Software-Entwickler, Viebrockhaus mit der Massivhaus-Herstellung, Image & Emotion, ein Spezialist für audiovisuelle Unternehmenskommunikation sowie mehrere klassischeLogistiker und das Logistik-IT-Start-up Cargo-Bay, das Plattformlösungen entwickelt und als digitale Spedition auf Direkt- und Sonderfahrten spezialisiert ist. Das Miteinander ist sehr gut und befruchtend“, freut sich Henrich Grautoff. Als 24/7/365-Industriegebiet gibt es keinerlei Einschränkungen für Produktion oder Logistik. Für die Mieter ist ein weiteres Plus, dass der Vermieter direkt vor Ort und immer ansprechbar ist. „Das ist auch unser Anspruch. Wir wollen nicht nur einfach vermieten, sondern unseren Mietern optimale berufliche Arbeitsbedingungen bieten.“

Und Luft nach oben für weitere Projekte ist reichlich vorhanden. Im Norden und im Westen der Grundfläche können noch rund 27.000 Quadratmeter bebaut werden. Man darf gespannt sein, was sich in den nächsten Jahren im Business-Park Bielefeld-Süd noch so alles tut.

www.gundkimmobilien.de

Noch mehr News & Storys aus Bielefeld