31. März 2016
5 Fragen an…

Dr. Hans-Peter Grothaus

5 Fragen an

Geschäftsführer der m2Xpert GmbH & Co. KG

  1. Wie beurteilen Sie Bielefeld als Standort für Ihr Unternehmen?
    Bielefeld ist für uns ein idealer Standort. Es ist verkehrstechnisch günstig gelegen, hat eine gute Infrastruktur mit Einzelhandel und kulturellem Angebot. Die Nähe zur Uni und zur neuen Fachhochschule mit studentischer Lebens- und Denkweise macht Bielefeld insbesondere für junge Mitarbeiter attraktiv. Die Nähe zu vielen Agrartechnikunternehmen, die in Ostwestfalen beheimatet sind, hilft uns Maschinenvernetzungsthemen in der Agrartechnikbranche voran zu treiben.
  2. Was bedeutet es für Sie als inhabergeführtes Unternehmen zu agieren?
    Als inhabergeführtes Unternehmen hat man viele Gestaltungsmöglichkeiten und kann durch persönliches Engagement das Vertrauen von Geschäftspartnern und Kunden gewinnen. Die Entscheidungsprozesse sind unkompliziert und die Abstimmung mit dem Team läuft pragmatisch und ergebnisorientiert.
  3. Was haben Sie sich als Unternehmer für das kommende Jahr/die kommenden Jahre vorgenommen?
    Neben der Agrarbranche werden wir auch andere Branchen wie die Bauwirtschaft, die Entsorgungswirtschaft oder das Rettungswesen vernetzen. Parallelen sind in vielen Bereichen zu finden.
  4. Was treibt Sie an?
    Wir schaffen herstellerübergreifende Vernetzungslösungen, die den Anwender in den Mittelpunkt stellen. Uns geht es um die Etablierung tragfähiger Architekturen und Geschäftsmodelle für Industrie 4.0, die vorhandene Paradigmen und Systemgrenzen in Frage stellen. Neben einfacher Bedienbarkeit haben wir insbesondere den Anspruch sichere und vertrauenswürdige Lösungen zu schaffen.
  5. Was ist Ihnen im Leben am wichtigsten?
    Gesundheit und Freude für die Familie, das Team und einen selbst sind sicher am wichtigsten. 
Weitere Informationen zum Start-Up
Noch mehr News & Storys aus Bielefeld