powered by


Zukunftsaufgabe
Fachkräfte­sicherung


In Zeiten des Wettbewerbs um Fachkräfte und Talente ist Employer Branding ein heißes Thema. Doch wie gelingt einem mittelständischen Unternehmen der Einstieg in die Entwicklung einer strategischen Arbeitgebermarke? Wie und wo erreiche ich die richtigen, neuen Mitarbeitenden für mein Unternehmen? Und wie schaffe ich eine Unternehmenskultur, die motiviert und bindet?

In einer Mischung aus Expert*inneninput, Workshops und Zeit für Diskussion und Austausch möchten wir diesen Fragestellungen mit Ihnen auf den Grund gehen: Praxisnah, interaktiv und mit Anknüpfungspunkten zum Weitermachen.

8. November 2019
9:00 – 17:00 Uhr

im Eventspace der Founders Foundation
Obernstraße 50, 33602 Bielefeld

Programm

08:30
Ankommen | Kaffee

09:00
Plenum

Grußwort Pit Clausen, Oberbürgermeister Stadt Bielefeld

Keynote „Employer Branding im Mittelstand: eine Bestandsaufnahme“

Gero Hesse, Geschäftsführer Territory Embrace & saatkorn. Blogger

Panel „So kann‘s gehen: Erfolgreiches Employer Branding aus Bielefeld“
Doris Abeln, Geschäftsleitung Dr. Oetker Deutschland
Katharina Himmerich, Geschäftsführung, Firma Oltrogge
Prof. Dr. Christina Hoon, Stiftungslehrstuhl Führung von Familienunternehmen, Uni Bielefeld
Heike Wüllner, Gesellschafterin und Beiratsvorsitzende Mineralquellen Wüllner

Moderation: Gero Hesse, Geschäftsführer Territory Embrace & saatkorn. Blogger


10:45
Pause

11:15
Workshops | Grundlagen: Bildung und Positionierung einer ArbeitgeberMarke im Mittelstand
Foundersclub
Session 1
Quick start – Employer Branding step by step  
  • Employer Branding und Personalmarketing kurz erklärt
  • Pragmatisch zur Employer Brand
  • Von der Employer Brand zu Personalmarketing-Aktivitäten
  • Best Practices aus dem Mittelstand

Denis Buss, Territory Embrace

Workshop Zone
Session 2
Heute entscheidet das „Why?“

Wie erreiche ich Generation Y und Z? Branding als Grundlage für die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitenden

  • Definition der Markenwerte
  • Why? Finden des Purpose
  • Elevator Pitch – was transportiert meine Marke?
  • Wie wirkt meine Marke nach außen?

Matthias Eichler, u+i interact

Lobby (Stenner Museum)
Session 3
Arbeitgebermarke – von Menschen für Menschen

Dynamische Routenplanung für Ihren Erfolg als Arbeitgeber

  • Stärken erkennen
  • Menschen beteiligen
  • Veränderungen begleiten
  • Professionell kommunizieren

Simone Bull & Martina Schwenk, Arbeitgeberschmiede


12:30
Lunch

13:30
Plenum

Impulsvortrag „Unternehmenskultur als Motivator: Positive Psychologie und Sinn-Erleben im Job“

Dr. Nico Rose, führender Experte für positive Psychologie


14:15
Workshops | Im Fokus: Modernes Recruiting und Mitarbeiter*innenorientierte Unternehmenskultur im Mittelstand
Foundersclub
Session 4
Candidate Journey – Auf der Suche nach dem perfekten Arbeitgeber

Perspektive wechseln

  • Personas: Bewerber*innen ein Gesicht geben
  • Schritte, Kontaktpunkte und Gefühle bei der Arbeitgebersuche

Die Karriere-Website

  • Wie werden Bewerber*innen aufmerksam?
  • Welche Funktionen sind wichtig?
  • Kritischer Blick auf Bewertungsportale

Elena Beuse, u+i interact

Workshop Zone
Session 5
Sinnstiftende Führung und Sinn-Erleben im Job
  • Zusammenhang zwischen Partizipation, Autonomie und Sinnerleben
  • Erkennung der eigenen Stärken und jenen von Mitarbeitenden
  • Als Führungskraft eine Kultur der Wertschätzung und des Vertrauens fördern

Dr. Nico Rose, führender Experte für positive Psychologie

Lobby (Stenner Museum)
Session 6
Was bei digitalen Recruiting Kampagnen zu beachten ist
  • Welche Kanäle für welche Zielgruppen?
  • Warum StepStone alleine nicht reicht: Nischenjobboards für schwierige Zielgruppen
  • Mit Indeed Kampagnen mehr Bewerbungen generieren
  • Was bei Google for Jobs zu beachten ist

Jacqueline Albers, Marvin Böttcher, Liesa Ellerbrock, Mandy Galley, Territory Embrace


15:15
Pause

15:30
Foundersclub
Session 7
Panel „Moderne Unternehmenskultur: Wie motiviere und binde ich gute Mitarbeitende?“

Roland Hofstetter, Geschäftsführer Diamant Software GmbH

Andreas Kämmer, Geschäftsführer comspace

Lasse Rheingans, Geschäftsführer Rheingans Digital Enabler

Moderation: Jörg Hesse, Leiter Personal, Bobst Bielefeld

Workshop Zone
Session 8
Best Practices – Digitales Arbeitgeberportal

Touchpoint Arbeitgeberportal

  • Grundlagen und Must-haves
  • Funktionen versus Inhalte
  • Aktuelle Trends und Best Practices

Ein Blick in die Glaskugel

  • Was sind neue Rekrutierungsmöglichkeiten?
  • Wie geht‘s noch einfacher?
  • Die Chance für den Mittelstand

Jannik Schulz, u+i interact

Lobby (Stenner Museum)
Session 9
Trends in der Online Personalakquise
  • (Online)-Recruiting im Wandel
  • Herausforderungen für klassische Stellenbörsen
  • Suchmaschinenmarketing in der Personalakquise, häufig ungenutztes Potential
  • Google for Jobs: Der Game Changer
  • Bewerbungen einfacher machen

Tristan Niewöhner, Gründer und Geschäftsführer persomatch


16:30
Zusammenfassung und Ausblick | Imbiss | Networking

ganztägig
Conference Room
Individuelles Coaching-Angebot

für „Das kommt aus Bielefeld“-Premiumpartner

Sie wollen Ihre Arbeitgebermarke entwickeln und fragen sich, wo Sie anfangen sollen? Oder haben Sie bereits konkrete Projektpläne und sind vielleicht schon mittendrin? Nutzen Sie die Chance, konkrete individuelle Impulse von Expertinnen mitzunehmen.

Arbeitgeberschmiede

Speaker

Gero Hesse

Gero Hesse ist Managing Director von TERRITORY EMBRACE, der Employer Branding-Personalmarketing- und Recruiting-Einheit von TERRITORY.

Schon nach seinem BWL-Studium entdeckte Hesse seine Leidenschaft für das Thema Arbeitgeberattraktivität. Zunächst verantwortlich für Employer Branding bei einer Unternehmensberatung, übernahm er im Jahr 2000 die globale Verantwortung für das Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting von Bertelsmann. 2011 wechselte Hesse als Geschäftsführer zur Bertelsmann-Tochter Medienfabrik und gründete die Employer Branding Agentur Embrace, welche seit Mai 2016 zur TERRITORY Gruppe (Gruner + Jahr und damit auch Bertelsmann) gehört. Zudem betreibt er den mehrfach ausgezeichneten Blog saatkorn.com und ist in den Themenfeldern Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting und Digitalisierung als Autor und Speaker unterwegs.  Sowohl 2011 als auch 2013 wurde Hesse vom Personalmagazin in die Liste der „40 führenden Köpfe im Personalwesen“ aufgenommen. Der passionierte Familienvater lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Gütersloh und ist leidenschaftlicher Outdoor- und Rockmusik-Fan.

zum Interview mit Gero Hesse

Dr. Nico Rose

Nico Rose ist „der Sinnput-Geber“. Laut Harvard Business Manager ist Nico Rose einer der "führenden Experten für Positive Psychologie in Deutschland". Das Personal Magazin zählt ihn zu den 25 "Top-HR-Influencern" im deutschsprachigen Raum.

Bis 2018 arbeitete er für Bertelsmann als Vice President im HR-Umfeld. Er ist Diplom-Psychologe, wurde in BWL promoviert und studierte ergänzend in Philadelphia Positive Psychologie bei Martin Seligman, dem Begründer dieser Disziplin. Seit 2019 ist er Professor für Wirtschaftspsychologie an der International School Of Management (ISM). Im Frühjahr 2019 ist sein viel beachtetes Buch „Arbeit besser machen – Positive Psychologie für Personalarbeit und Führung“ erschienen.

Nico Rose lebt mit seiner Frau, zwei Kindern und zwei Katzen in Hamm, laut TAZ dem „dunkelsten Loch in Westfalen“. Wenn er nicht arbeitet oder Zeit mit seiner Familie verbringt, trifft man ihn mit großer Wahrscheinlichkeit auf Heavy Metal-Konzerten.

Lasse Rheingans

Lasse Rheingans ist Geschäftsführer der Bielefelder Digitalagentur Rheingans Digital Enabler, in der er im November 2017 den 5h-Arbeitstag bei gleichem Gehalts- und Urlaubsanspruch einführte.

Er ist Medienwissenschaftler (Master of Science in „Interdisziplinärer Medienwissenschaft“) und arbeitet seit 20 Jahren im Digitalgeschäft. Seitdem hat er mehrere Agenturen gegründet, Dozententätigkeiten an der Fachhochschule des Mittelstands ausgeführt und war selbstständiger Berater für digitale Projekte. Seit der Einführung seines neuen Arbeitskonzeptes gilt er als Experte für die neuen Herausforderungen an Unternehmen, die der aktuelle, digitale und kulturelle Wandel auslöst und wird zu verschiedenen Veranstaltungen als Vortragsredner eingeladen.

2018 hat er den 2. Platz beim Chefsache Award, 2019 den XING New Work Award gewonnen.

Lasse Rheingans lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Bielefeld in der, wie andere es liebevoll nennen, „Villa Kunterbunt“.

Foto: Nils Hendrik Müller

Tristan Niewöhner

Tristan Niewöhner ist Gründer und Geschäftsführer der persomatch GmbH. Dabei hat er sich zum Ziel gesetzt, die großartigen Möglichkeiten des Suchmaschinenmarketings auf die Personalakquise zu übertragen und zu automatisieren.

Nach seinem Studium in Paderborn, Peking und Illinois hat er sich intensiv der Startup-Szene zugewandt. Neben weiteren Gründungen im IT-Sektor war er als Gründercoach für TecUP an der Universität Paderborn und als Entrepreneur in Residence für die Founders Foundation (Bertelsmann Stiftung) tätig.

Jannik Schulz

u+i interact, User Experience Design

Ich bin Jannik Schulz und bei u+i interact für das User Experience Design verantwortlich. Ich konzipiere Apps, Websites und alles andere Digitale, das man bedienen kann. Das Wichtigste dabei ist, dem Nutzer ein einmaliges Erlebnis zu bieten.

Im Gespräch mit Kunden bin ich der Vertreter der Nutzer. Ich frage nicht nur, was der Kunde gerne hätte, sondern finde mit ihnen gemeinsam heraus, was die Zielgruppe wirklich braucht. So entstehen in Kombination mit einer technischen Machbarkeit und wirtschaftlichen Tragfähigkeit neue digitale Lösungen, die unser digitales Leben ein Stückchen besser machen.

Meine spannendsten Projekte waren unter anderem die Konzeption der Schüttgut-Plattform Schüttflix und das Karriereportal von ALDI SÜD. Vor u+i habe ich in der digitalen Abteilung von Territory CTR ebenfalls in der Konzeption gearbeitet.

Mit einem selbst geschrieben Buch kann ich nicht glänzen - dafür ändert sich bei uns alles zu schnell. Ich bin frisch verheiratet, wohne in Schloß Holte-Stukenbrock und bin ein Fan von Konfettikanonen.

Elena Beuse

u+i interact, User Experience Design

Mein Name ist Elena Beuse und ich arbeite seit Ende 2016 als User Experience (UX) Designerin bei der Bielefelder Agentur u+i interact. In meinem Job entwickle ich Konzepte für digitale Produkte und Lösungen - vor allem für Websites wie Corporate- oder Karriereseiten.

Vor meinem Wechsel zu u+i habe ich knapp 3 Jahre im selben Bereich bei Publicis Pixelpark in Bielefeld gearbeitet und davor Kommunikationsdesign und Werbung an der FHM Bielefeld studiert. Gemeinsam mit meinem Kollegen Jannik Schulz habe ich im Sommer 2018 ein Semester lang eine Vorlesung an der FH Bielefeld über die Grundlagen des User Experience Designs gehalten.

Das Schöne an dem Bereich ist, dass es bei der Entwicklung eines Konzepts weniger um ein subjektives „Gefällt/Gefällt nicht“ geht, sondern vielmehr um ein überprüfbares „Braucht der Nutzer / Braucht er nicht“ geht. Wir empfehlen unseren Kunden ihre Zielgruppen und deren Motivationen ganz genau kennenzulernen und jedes digitale Produkt frühzeitig durch Nutzer testen zu lassen. Denn nur, wer seine Zielgruppen auch wirklich erreicht und glücklich macht, verdient am Ende auch Geld.

Matthias Eichler

u+i interact, Brand Consulting

Meine Leidenschaft sind Marken. Seit ich (beruflich) denken kann, berate ich entweder Unternehmen in ihrer Markenführung oder baue selbst Marken mit auf. Seit November 2016 bin ich Managing Partner bei der Bielefelder Digitalagentur u+i interact für den Geschäftsbereich brand consulting.

Ich habe in meiner Berufslaufbahn in den Kommunikationsagenturen Springer & Jacoby Hamburg und Scholz & Friends Berlin Unternehmen wie Mercedes-Benz, Lufthansa und Telekom in ihrer Markenführung beraten. Später, mit dem Wechsel in die Industrie, habe ich als Marketingdirektor für SanLucar Fruit im spanischen Valencia und im Anschluss für Boge Kompressoren in Bielefeld gearbeitet.

Für SanLucar habe ich eine heute weltweit etablierte Marke mit aufgebaut. Es begann mit einem weißen Blatt Papier. Dieses Bild rufe ich mir für meine heutige Arbeit als Markenberater häufig vor Augen. Denn es hilft auch bereits etablierten Marken, sich noch einmal dem leeren Blatt zu stellen: wer sind wir? Wofür stehen wir? Und was erwarten Kunden und Bewerber von uns?

Dürfte ich mir etwas wünschen, wäre es eine Welt, in der ausschließlich Marken mit Angeboten vorkommen, die wirklich relevant für Menschen sind. Durch die Fokussierung auf die echten Bedürfnisse gewinnen die Menschen Orientierung und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Für mich ist das zum Beispiel das Segeln. Auf dem Boot versuche ich mich immer wieder in Digital Detox. Das klappt – bis auf die Navigationstools – auch ganz gut.

Denis Buss

Denis Buss leitet das Kölner Büro von TERRITORY EMBRACE, der Employer Branding-Personalmarketing- und Recruiting-Einheit von TERRITORY.

Denis ist beruflich seit fast 20 Jahren im Bereich Personalmarketing und Employer Branding unterwegs. Bevor er zu TERRITORY EMBRACE kam, war er u. a. Leiter der Strategieentwicklung bei der Agentur Jugendstil und der Einstieg GmbH. Heute zählen mittelständische Unternehmen auf sein Know-how, mit denen er schlanke und agile Lösungen für das Personalmarketing erarbeitet. Es macht ihm großen Spaß, seinen Kunden zu einer zeitgemäßen Arbeitgebermarke zu verhelfen, sie zu beraten und gemeinsam mit ihnen die entsprechende Kommunikation zu erarbeiten. Denn mittelständische Unternehmen stehen häufig noch dort, wo große Konzerne vor fünf oder zehn Jahren standen und bringen einen entsprechenden Innovationswillen mit. Denis lebt mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter in Köln. Er verpasst nur wenige Spiele von Borussia Mönchengladbach und spielt schlecht aber ausdauernd Gitarre.

Andreas Kämmer

Andreas Kämmer ist geschäftsführender Gesellschafter der Bielefelder Digitalagentur comspace und gilt als New Work-Vorreiter in der Region.

Selten offline seit 1998. Mitbegründer und Kopf der Bielefelder Digitalagentur comspace. Mit über 110 Mitarbeitenden zählt das Unternehmen inzwischen zu den führenden Beratungs- und Umsetzungspartnern für digitale Geschäftsmodelle auf Basis von Web Content Management- und Digital Asset Management-Lösungen. Über die Region hinaus ist das Unternehmen außerdem für seine Unternehmenskultur, erfolgreiche Netzwerkarbeit und die Themen New Work und Recruiting bekannt. Als Impulsgeber, Netzwerker und Diskussionspartner teilt Andreas auf Panels und bei Vorträgen sein Wissen und seine Erfahrungen.

TERRITORY EMBRACE

Jacqueline, Liesa, Mandy und Marvin arbeiten im Bereich Recruiting von TERRITORY EMBRACE und blicken auf viele Jahre Erfahrung im Anzeigen- und Kampagnenmanagement zurück.

Zahlreiche namhafte Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf diese Erfahrung. Das Team von Jacqueline, Liesa, Mandy und Marvin schaltet für Unternehmen einzelne Stellenanzeigen oder schnürt individuelle Anzeigenpakete für sie. Die Experten von TERRITORY EMBRACE wissen genau, wie die jeweilige Zielgruppe tickt und wo man sie am besten erreichen kann. Ob neue Mitarbeiter regional, national oder international gesucht werden, ob es um Print, Online oder Mobile geht – das Team sorgt dafür, dass Bewerber effizient und mit hoher Reichweite angesprochen werden. Dabei kennen sich die Recruitingspezialisten nicht nur bestens mit den großen Playern unter den Jobbörsen aus, sondern wissen auch, wo besonders „schwierige“ Zielgruppen zu finden sind. Und natürlich hat TERRITORY EMBRACE auch eine Antwort auf die Frage, was zu tun ist, damit Stellenanzeigen von Google for Jobs gefunden werden.

Martina Schwenk

Arbeitgeberschmiede

Martina Schwenk ist gelernte Hotelfachfrau und studierte BWLerin. Beruflich steht sie auf zwei Beinen fest im Leben: sie ist gemeinsam mit ihrer Partnerin Simone Bull Gründerin der Arbeitgeberschmiede – und sie ist Project Manager in der Bertelsmann Stiftung im Themenbereich „Berufliche Bildung“. Beide Engagements zahlen auf einander ein: durch die stiftische Arbeit ist sie immer an den neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen dran - und als Sidepreneur in der Arbeitgeberschmiede berät sie mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen kleine und mittelständische Unternehmen rund um das Thema Employer Branding.

Sie zeichnet sich aus durch Flexibilität und Entwicklung – letzteres führte sie auch zum Employer Branding. Schon in früheren Jobs als Personalerin ist Entwicklung ihr Leitmotiv gewesen – erst im Bezug auf Führungskräfte, nach ihrer systemischen Ausbildung bei Dr. Klaus Doppler dann auch in der Arbeit mit Organisationen. Eine stimmige Arbeitgebermarke kann nur entstehen, wenn alle Mitarbeiter die in ihr verborgenen Werte leben. Dazu braúcht es oft auch Veränderung in Strukturen und im Handeln. Dann gelingt es, ein Unternehmensbild zu erzeugen, dass die passenden Bewerber anspricht und bindet.

Durchatmen kann sie bei der Pflege ihres großen Gartens, dem Singen im Chor und beim Yoga ...

Simone Bull

Arbeitgeberschmiede

Simone Bull ist, gemeinsam mit ihrer Partnerin Martina Schwenk, Gründerin der Arbeitgeberschmiede, Agentur für Personal & Marketing und seit über 20 Jahren begeistert im Marketing unterwegs.

Menschen bewegen, das treibt sie an. Mittelständische und Konzern-Unternehmen kennt sie von innen aus eigener Erfahrung als Angestellte zum Teil in leitender Funktion. Seit 2006 berät sie vor allem mittelständische und öffentliche Unternehmen in Marketingfragen. Aufgrund dessen kennt sie die Möglichkeiten und Denkweisen dieser Organisationen besonders gut. Weil es bei Markenentwicklung oft um Veränderung geht, ist sie inzwischen auch ausgebildete Organisationsentwicklerin (wibk) und Moderatorin: Eine Marke ist ein Versprechen. Es kann nur eingelöst werden, wenn Mitarbeitende, Führungskräfte und Geschäftsleitung hinter diesem Versprechen stehen. Dann ist das Unternehmen authentisch und glaubwürdig. Im Employer Branding ist dies unabdingbar für den Erfolg bei der Gewinnung von Mitarbeitenden. Simone Bull ist verheiratet und lebt in Gütersloh. An der nachwachsenden Generation ist sie durch ihre zwei pupertierende Kinder ganz nah dran.

Wir sind ausgebucht!

Wir freuen uns über Ihre zahlreichen Anmeldungen.
Weitere Anmeldungen können wir leider nicht mehr entgegen nehmen.