8. Juli 2019
Johanneswerktag: Gratulation für 40 und 25 Jahre Zugehörigkeit

Einsatz in der Diakonie gewürdigt

Johanneswerktag: Die Geschäftsführer Pastor Dr. Ingo Habenicht (3. Reihe. v. l.) Burkhard Bensiek und Dr. Bodo de Vries gratulierten beim Johanneswerktag den Jubilaren

Unternehmensnews

Langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu danken und ihren Einsatz für die Arbeit für und mit Menschen zu würdigen, hat im Johanneswerk Tradition. Im Rahmen einer feierlichen und zugleich heiteren Veranstaltung in der Ravensberger Spinnerei gratulierte die  Geschäftsführung zur 40-jährigen beziehungsweise zur 25-jährigen Unternehmens-Zugehörigkeit.

Über jede und jeden Einzelnen der 53 anwesenden Jubilare hielt Dr. Ingo Habenicht eine Laudation, in der er wichtige Stationen des beruflichen Werdegangs nannte und – mit einem Augenzwinkern – manches Geheimnis von besonderen Talenten oder Hobbies lüftete. Die Zuhörer hörten interessante Lebensläufe und schmunzelten über manche Anekdote. Eine bemerkenswerte Zahl am Rande: Insgesamt 1. 430 Berufsjahre im Johanneswerk waren hier versammelt.

Dr. Habenicht und seine Geschäftsführerkollegen Dr. Bodo de Vries sowie Burkhard Bensiek bedankten sich bei jedem persönlich, überreichten die Urkunde und ein Jubiläumsgeschenk. Dieses Mal hatte zudem ein Mitglied der Geschäftsführung eine Doppelrolle: Burkhard Bensiek war selbst Jubilar, startete vor 25 Jahren seine Karriere im Johanneswerk.

Mit einem feierlichen Gottesdienst und der Ehrung begann der Johanneswerktag, nach dem festlichen Mittagessen ging es dann weiter mit lockeren Tischrunden, bei denen die Teilnehmer die Geschäftsführer von ihrer persönlichen Seite kennenlernen und mit Kollegen ins Gespräch kommen konnten. Unterhaltsamer Programmpunkt zum Abschluss war der Auftritt des singenden Kabarettisten Stefan Keim.

Mehr zum Unternehmen
Noch mehr News & Storys aus Bielefeld