9. September 2021
Produktupdate: Optimierter Web-Client

nscale 8 mit individuell anpassbaren Eingabemasken

Unternehmensnews

Die mobile Arbeit fördern und vereinfachen: eine Anforderung, die heute mehr und mehr Anwender an Softwarelösungen stellen. Entsprechend hat die Ceyoniq Technology bei der Entwicklung der Version 8.0 ihres Enterprise-Information-Management-Systems (EIM) nscale den Fokus auf die Verbesserung der mobilen User Experience gerichtet. Dank smart Layouts, die nun clientübergreifend verwendbar sind, können einmal erstellte Masken oder Trefferlisten ebenso stationär wie auch mobil genutzt werden. 

  • Neue nscale-Version verfügbar
  • Benutzerfreundliche Oberflächen
  • Smart Layouts stehen clientunabhängig zur Verfügung

„Bei der Entwicklung von nscale 8 haben wir ein Hauptaugenmerk auf eine einfache Bedienbarkeit für die Anwender gelegt“, erklärt Michele Barbato, Abteilungsleiter Produktmanagement bei der Ceyoniq Technology GmbH. Dazu gehöre unter anderem die Möglichkeit, Eingabe- und Suchmasken unabhängig vom genutzten Client an individuelle Anforderungen anpassen zu können.

„Die Übertragbarkeit von einmal konfigurierten Layouts aus dem stationären Cockpit-Client auf den mobilen Web-Client ist ein Highlight der neuen Version.“ Mithilfe von smart Layouts können Such- und Verstichwortungsmasken unkompliziert an individuelle Anforderungen angepasst werden. Dadurch, dass dieselben Masken in Web-Client und Cockpit-Clients genutzt werden, wird ein Wechsel des Arbeitsplatzes deutlich vereinfacht.

Verbesserte smart Layouts 

Ein weiterer Vorteil der smart Layouts ist ihre Wiederverwendbarkeit. So ist es möglich, ein neues smart Layout modular aus bereits bestehenden Layouts zusammenzusetzen und die Zeit einzusparen, die sonst für die Erstellung ähnlicher Masken aufgewendet werden müsste.

Um zu vermeiden, dass für die verschiedenen Rollen in einem Unternehmen jeweils eigene smart Layouts erstellt werden müssen, besitzt nscale 8 eine Filterfunktion, mit deren Hilfe einzelne Bestandteile einer Maske dynamisch ausgeblendet werden können. Soll die Teamleitung etwa Einsicht in bestimmte Zahlen haben, die Teammitglieder jedoch nicht, muss nur ein einziges smart Layout erstellt werden, in dem dann die entsprechenden Filter gesetzt werden.

nscale 8 ist ab sofort verfügbar und kommt in neuem, frischem Design, das etwa durch farblich abgesetzte Icons für eine erleichterte Bedienung sorgt. Angeklickte Schaltflächen werden markiert, sodass stets erkennbar ist, wo gerade gearbeitet wird. Insbesondere am Web-Client wurden zusätzlich noch weitere Verbesserungen vorgenommen. So lassen sich etwa Sidebars vertikal in der Größe anpassen, was unabhängig von der Bildschirmgröße für eine leichtere Orientierung sowie einen schnelleren Zugriff auf Informationen sorgt. 

Einfachstes EIM der Welt

„Das anwenderfreundliche Design und die Übertragbarkeit der smart Layouts sind Teile unseres Ansatzes, nscale zum einfachsten EIM der Welt auszubauen“, erläutert Barbato. „So öffnen wir unseren Kunden die Türe in die neue Arbeitswelt, in der der Standort nicht länger entscheidendes Kriterium für produktives Arbeiten ist.“  

Weitere Informationen:

www.ceyoniq.com/nscale8

Bei diesem Text handelt es sich um eine Pressemitteilung Dritter. Für den Inhalt zeichnet sich die WEGE mbH nicht verantwortlich.

Mehr zum Unternehmen
Noch mehr News & Stories aus Bielefeld