29. Oktober 2019
Objektreportage Schüco

Panorama-Fassade zum Verschieben

Schüco International KG / David Frutos

Unternehmensnews

Wer schöne Ausblicke hat, will sie auch genießen – am liebsten ganzjährig. Die Bauherren der „Vivienda en Elche“ in der spanischen Provinz Alicante nahe der Costa Blanca kommen in diesen Genuss. Durch eine langgezogene Glasfassade, deren einzelne Elemente je nach Komfortwunsch der Bewohner variabel geöffnet werden können. Den nahezu unbeschränkten Panoramablick ermöglichen raumhohe Elemente des Schiebesystems Schüco ASS 77 PD.NI.

In Materialwahl und Gebäudeform stellten die Architekten des eingeschossigen Neubaus Bezüge zum regionalen Landhaus-Baustil her. Teil ihrer Neuinterpretation sind vor allem das Satteldach und der Einsatz heller Naturstein-Materialien für die inneren und äußeren Böden sowie für die Nordfassade. Diese Stilmittel mit traditionellem Anklang setzten sie in einen spannungsreichen Farb- und Materialkontrast zu modernen natürlichen und industriellen Baustoffen und Elementen. Außen liegende Lamellenflächen und Innenraum-Vertäfelungen sind aus dem afrikanischen Tropenholz Iroko gefertigt. Vor allem die großflächig verglasten Aluminium-Fassadenelemente und der Sichtbeton für Dach und Abschlusswand der überdachten Terrasse im Auslauf des Gebäuderiegels hingegen sind Zitate moderner Baustile.

Abgeschirmt nach Norden – offen nach Südwest

Der Grundriss der „Vivienda en Elche“ weist einen quadratischen Gebäudeteil aus, an den sich nach Südwesten ausgerichtet ein lang gestreckter Gebäuderiegel anschließt. Dieser Riegel bildet im weiteren Verlauf einen 45°-Winkel aus. Die teils offene, teils geschlossene Fassadengestaltung der beiden miteinander verbundenen Gebäudeteile hängt eng mit den jeweiligen Nutzungszonen zusammen. Diskret von Blicken abgeschirmt sind in dem Kubus die Funktionen Schlafen, Ankleide und Sanitär/Bäder untergebracht. Der gewinkelte Riegelbau beherbergt Wohn-, Ess- und Kochbereiche, die alle zu Terrasse, Garten und Pool ausgerichtet sind und Teile des Außenbereichs umschließen.

Der natürliche Lichteinfall in die nördlichen Schlaf- und Sanitärbereiche wird durch Fenster und Fenstertüren hergestellt, die in Teilen auf einen von außen blickgeschützten Lichthof hinausgehen (Schüco AWS 65 BS und Schüco AWS 50.NI). Dieser Lichthof ist, wie weitere Bereiche der Nordfassade, durch den Einsatz von Naturholz-Lamellen und -Gittern von der ansonsten hellen Färbung der Naturstein-Fassadenplatten und Böden kontrastierend abgesetzt.

Viel Lichteinfall über raumhohe Systemelemente

Nach dem ersten, diskret verschlossenen Eindruck, den der Eingangsbereich und die nördlichen Fassadenteile des Hauses hinterlassen, entfaltet sich an der  gesamten Südwestfassade ein durchgängiges, völlig transparentes Breitwand-Panorama. Hier besteht ein unbegrenzt freier Blick auf Terrassenlandschaft mit Pool, den Garten und die an das Grundstück angrenzende Landschaft mit vereinzelten geringgeschossigen Wohn- und Nutzbauten. Die Besonderheit an dieser lang gestreckten, geschosshohen Glasfassade besteht in der Möglichkeit, vier ca. 4 m x 3 m große Bereiche über Schiebetüren variabel öffnen zu können.

Die Fassade wurde vollständig mit dem Schiebesystem Schüco ASS 77 PD.NI realisiert, dessen spezielles „Panorama Design“ ohne jegliche sichtbehindernden Querriegel große geschosshohe Glasflächen ermöglicht. Bodenversenkte Schienensysteme sorgen für barrierefreie Übergänge und lösen überall dort, wo es gerade gewünscht ist, die Raumübergänge von innen nach außen fließend auf.  

Systemausführungen für unterschiedliche Wärmedämm-Anforderungen

Milde Winter und warme Sommer – diese gemäßigten mediterranen Klimabedingungen hatten im spanischen Elche Einfluss auf die Auswahl der Variante des Schiebesystems. Speziell für den Einsatz in wärmeren Klimazonen und im Innenbereich bietet Schüco das Schiebesystem ASS 77 PD in der ungedämmten „NI-Variante“ an. Diese Systemausführung kam in der Vivienda en Elche in Verbindung mit einem sonnenschutzbeschichteten, zweischaligen Isolierglas zum Einsatz. Als Sonderausstattung wurden die Elemente mit Sicherheitsglas für die Klasse RC 2 ausgestattet – eine Anforderung für erhöhte Einbruchhemmung, die auch die verbauten Fenstersysteme Schüco AWS 65 BS und AWS 50.NI erfüllen.

In zwei weiteren Abstufungen – ASS 77 PD.HI (High Insulation) und ASS 77 PD.SI (Super Insulation) – ist das Schiebesystem von Schüco auch für erhöhte bis höchste Ansprüche an Wärmedämmung erhältlich.

Weitere Informationen zu Schüco Schiebetüren unter

www.schueco.de/view

Mehr zum Unternehmen
Noch mehr News & Storys aus Bielefeld