Die insensiv GmbH hat einen Gasflaschen-Tausch-Automat entwickelt

„24-Stunden-Tanke“ für Gasflaschen

Produkte

Die Steaks und Würstchen sind schon auf dem Teller bereit gelegt, die Salate vorbereitet und das Grillvergnügen könnte auf der Stelle beginnen. Doch ausgerechnet an einem Sonntagabend mit schönstem Wetter neigt sich der Inhalt der Gasflasche dem Ende zu – und das Grillvergnügen scheint in Gefahr. Damit es soweit nicht kommt, hat die insensiv GmbH einen Automaten entwickelt.

Der „GasflaschenTauschAutomat“ steht zum Beispiel vor Baumärkten oder Wohnmobilcentern, trägt den Namen „GTA“ und hat rund um die Uhr geöffnet. Egal ob heimischer Grill, Herd oder Nachschub fürs Wohnmobil – der Automat kann alle handelsüblichen Propangasflaschen aus Stahl und Aluminium vollautomatisch zurücknehmen und neue gefüllte Flaschen ausgeben. Das funktioniert natürlich auch, während das Geschäft geöffnet hat. Dann entfällt die mitunter zeitraubende Suche nach einem Mitarbeiter, der sich mit Gasflaschen auskennt. Ähnlich wie bei einem Pfandflaschenautomat für Getränke analysiert der Automat die eingegebenen Gasflaschen mittels einer kamerabasierten Erkennungseinheit.

Dass der „schlaue“ Automat den Umgang mit den sensiblen Gasflaschen beherrscht, basiert auf einem ausgeklügelten Fördersystem im Inneren und der Kernkompetenz des Unternehmens, Bildbearbeitungssysteme mit dem Schwerpunkt auf intelligente Kameras zu entwickeln. Die Geräte werden beim 2006 gegründeten Bielefelder Unternehmen hergestellt, das rund 75 Mitarbeitende beschäftigt. Der Automat verfügt außerdem über Multitasking-Talente: Er kann neue Flaschen verkaufen und alte gegen neue tauschen. Und ein Finanzgenie ist er auch noch: Die Bezahlung erfolgt über ein integriertes Kartenterminal oder über an der Kasse des Betreibers gekaufte Wertbons. 

Noch mehr Produkte & Dienstleistungen