15. April 2019
20 Jahre Creos

Wir machen Bildung

Unternehmensnews

Weiterbildung, ob klassisch oder digital unterstützt, ist mittlerweile selbstverständlicher Bestandteil der Personalentwicklung in Unternehmen geworden. Doch das war nicht immer so. Seit Kerstin und Dr. Steffan Ritzenhoff die Creos Lernideen und Beratung GmbH vor 20 Jahren gegründet haben hat sich Vieles verändert. Die Arbeitsbedingungen in Unternehmen sind geprägt von Schnelllebigkeit, digitalen Prozessen und Komplexität. Damit haben sich auch die Anforderungen an den Weiterbildungsmarkt gewandelt.

Den individuellen Weiterbildungsbedarf ermitteln, eine passgenaue Lernstrategie konzipieren und die eigenen Mitarbeiter motivieren, kontinuierlich ihre Kompetenzen zu erweitern ist nicht nur für kleinere Personalabteilungen eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Die beiden Creos Geschäftsführer blicken gemeinsam mit ihren über 80 Mitarbeitern auf nun schon 20 erfolgreiche Jahre in der Weiterbildungsbranche zurück und kennen die Herausforderungen für Unternehmen genau.

Weiterbildung im Wandel der Zeit

Früher fand Weiterbildung im betrieblichen Umfeld ganz anders statt als heute: Lernen ist viel individueller geworden. „Während vor 20 Jahren eine Inhouse-Mitarbeiterschulung für Unternehmen erst möglich und rentabel war, wenn man mindestens 8 bis 10 Teinehmende hatte, müssen heute bei immer spezieller werdenden Aufgaben und Anforderungen auch Lernszenarien für eine einzige Person zur Verfügung stehen“, berichtet Dr. Steffan Ritzenhoff. Hinzu kommt: wir sind heute in unserem Arbeitsalltag alle viel mobiler und finden oft nur zwischendurch Zeit zum Lernen. Wissen muss heute auch von unterwegs und jederzeit abrufbar sein.

Einerseits stellt unsere heutige Arbeitswelt damit große Aufgaben an das Lernen, andererseits eröffnen insbesondere digitale Technologien und neue wissenschaftliche Erkenntnisse auch Lösungen, um diese Aufgaben zu meistern. „Das Thema Bildung ist ein Treiben von Innovationen, von neuen technischen und pädagogischen Möglichkeiten und Einsichten, um unser Angebot stetig zu erweitern. Unsere Aufgabe ist es, die Kraft und Kreativität, mit der wir ständig neue Ideen für unsere Kunden entwickeln, wachsen zu lassen.“

Umfassendes Know-How durch fachliche Vielfalt

Neben dem klassischen Präsenzlernen und individuellen Coachings ist auch der E-Learning Sektor vielfältiger und größer geworden. Viele Bildungsdienstleister spezialisieren sich daher auf einen Bereich, wie z.B. als reiner Learning-Management-System (LMS) Anbieter, als Entwickler digitaler Lernmedien oder Anbieter klassischer Präsenzseminare, Lehrgänge und Coachings. Bei Creos kommt von Anfang an alles zusammen. „Durch die Vielzahl unserer Pädagogen, Programmierer, Berater und Designer ist es Creos möglich, eine umfassende Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten – alle Bausteine des Lernens greifen hier ineinander und ergänzen sich zu wirksamen Lernszenarien. Diese Unternehmensstruktur hat einen wunderbaren und gewollten Nebeneffekt: Die unterschiedlichen Fachbereiche beeinflussen sich durch unsere transparente und familiäre Arbeitsweise gegenseitig mit ihren Ideen und ihrem Fachwissen. So jagen unsere Programmierer nicht jeder technischen Spielerei hinterher und unsere Pädagogen arbeiten selbstverständlicher mit digitalen Werkzeugen als viele Kollegen aus dem klassischen Bildungsbereich“, berichtet Kerstin Ritzenhoff.

Die Zukunft des Lernens

Als Full-Serviceanbieter ist Creos in der Lage, Unternehmen in Fragen der Weiterbildung ganzheitlich zu beraten und zu unterstützen. Von klassischen Präsenztrainings und Coachings über Blended Learning Projekte bis hin zu komplett digitalen und mobilen E-Learning Szenarien und der passenden Beratung können Unternehmen aus einem reichhaltigen Portfolio auswählen. „Zum Beispiel haben wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern bei Miele ganz neue Lernformate eingeführt und ein umfassendes Weiterbildungskonzept entwickelt“, berichtet Dr. Steffan Ritzenhoff. Heute lernen mehr als 500.000 Verkäufer von Miele Produkten weltweit in über 60 verschiedenen Sprachen mit den Lernmedien von Creos.

Mit der Offenheit gegenüber neuen Lernsettings, Flexibilität im Umgang mit neuen Technologien und dem Fokus auf der Nutzerorientierung wird Weiterbildung zukünftig noch näher an den Arbeitsprozess angeschlossen. Damit wird schließlich die Kompetenz der Mitarbeiter dort gestärkt, wo sie gebraucht wird.

Mehr zum Unternehmen
Noch mehr News & Storys aus Bielefeld