Aus Bielefeld in die Welt

Leiter Internationale Geschäfte der Sparkasse Bielefeld ist Portugal-Experte im Netzwerk S-CountryDesk

Die Sparkasse Bielefeld ist das Kreditinstitut für das internationale Geschäft heimischer Unternehmen. Über das weltumspannende Netzwerk S-CountryDesk, 2000 unter Bielefelder Mitwirkung ins Leben gerufen, ebnet sie den Kontakt zu Banken und Finanzinstituten in rund 100 Ländern. 

Immer, wenn es um Portugal geht, kommt Ralf Hüpel ins Spiel. Der Leiter Internationale Geschäfte in der Sparkasse Bielefeld  ist als Relationship Manager Teil des weltumspannenden Netzwerks. Seine besondere Expertise für Portugal hat den Sparkassenbetriebswirt zum Länderverantwortlichen für Portugal im S-CountryDesk gemacht. Dort stellen 29 Großsparkassen, fünf Landesbanken, die Deutsche Leasing und die Deutsche Factoring ihre Auslandskontakte sowie ausgewählte Niederlassungen und Beteiligungen als Finanzierungspartner und Anlaufstellen zur Verfügung.

1997/98 hatte Ralf Hüpel am EU-Austauschprogramm der Leonardo da Vinci-Stiftung teilgenommen und für die Caixa Geral De Depósitos gearbeitet. Sechs Monate verbrachte er in Lissabon und auf Madeira. Seine Kontakte von damals helfen noch heute. Sobald ein Sparkassenkunde irgendwo in Deutschland einen Bedarf in Portugal hat, wird dessen Betreuer den Bielefelder Kollegen Ralf Hüpel und sein Team als Bindeglied und Türöffner einschalten. Das beginnt bei der Kontoeröffnung und geht weiter bis zu Fragen des Zahlungsverkehrs oder der Finanzierung von Investitionen in dem südeuropäischen Land.

www.sparkasse-bielefeld.de

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN