Neues Leben für alte Kupplungen

ZF Friedrichshafen AG in Bielefeld bietet Aufarbeitungsservice für Oldtimeraggregate an

Neben Fahrspaß und Individualität reizt vor allem der Spaß am Schrauben: 65 Prozent aller Oldtimer-Besitzer basteln zumindest gelegentlich selbst an ihren alten Schätzchen herum*. Doch was, wenn die Kupplung defekt ist und weit und breit keine originalen Kupplungsteile mehr erhältlich sind? Dann winkt Hilfe in Ostwestfalen: Die ZF Friedrichshafen AG hat sich am Standort Bielefeld auf die Aufarbeitung von gebrauchten Kupplungsaggregaten und Drehmomentwandlern spezialisiert.

Selbst Oldtimeraggregate, insbesondere Kupplungsdruckplatten und -scheiben, die nicht mehr Bestandteil des ZF-Lieferprogramms sind, können nachgefertigt werden. Für die Aufarbeitung einer alten Kupplung werden das Altaggregat demontiert, die Einzelteile geprüft und nachgearbeitet, die Verschleißteile erneuert und das Aggregat wieder zusammengesetzt. So erhält der Kunde für seinen Oldtimer die passende neue Kupplung mit annähernder Erstausrüsterqualität zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bisweilen sind die Spezialisten gefordert, das Aggregat mithilfe von Erfahrung und Fachwissen nachzufertigen und markante Werte und Maße selbst zu ermitteln.

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Das 1915 gegründete Unternehmen ist mit ca. 135.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 230 Standorten in ca. 40 Ländern vertreten. Bielefeld zählt mit einer rund 240-köpfigen Belegschaft zu den weltweit 14 nachhaltigkeitsorientierten „Remanufacturing“-Zentren: Durch die gezielte Wiederverwendung von Bauteilen reduzieren sich Energieverbrauch und Emissionen, im besten Fall um bis zu 90 Prozent.

*) IfD-Allensbach Oldtimer-Studie 2015/2016 im Auftrag der VF Verlagsgesellschaft mbH, Mainz und des Verbands der Automobilindustrie e. V. (VDA), Berlin.

Infos zum Unternehmen »

Schon gewusst? Auch folgende Produkte kommen aus Bielefeld!



EN