Magazin

Im „Magazin“ bieten wir Hintergrundberichte zu den Bielefelder Schwerpunktbranchen, ergänzt durch aktuelle Wirtschaftsnachrichten aus den Unternehmen unserer Stadt. Jeden Monat werden auf der Startseite wechselnde Wirtschaftsthemen behandelt,
die im „Magazin“ jederzeit abrufbar bleiben.

Gewerbegebiet Gildemeisterstraße

Raum für Entwicklung

Zaunkönige und Landschaftsgärtner, IT- und Softwarelösungen, Holzpackmittel, Bewegtbilder, Nutzfahrzeuge, Maschinenbau, Reinigungsservice, Produkt-Informationsservice oder Schädlingsbekämpfung, Elektro und Werkzeugspanntechnologie – die Gildemeisterstraße hat sie alle! Und noch viel mehr.

lesen
Partner des Monats: ZF Friedrichshafen AG

Den Kreislauf schließen

Jute statt Plastik – das war 1978 der Slogan. Der Umweltschutzgedanke trat verstärkt in das öffentliche Bewusstsein. Die Medien und nach und nach auch die Wirtschaft entdeckten allmählich den Begriff der „Nachhaltigkeit“. Themen, die für den Bielefelder ZF-Standort des 102 Jahre alten Unternehmens „ZF Friedrichshafen AG“ zwar ein alter Hut sind, die hier aber jeden Tag aufs Neue mit Leidenschaft gelebt werden.

lesen
Gründer des Monats: Fachwerkraum

Raum zur Entfaltung

Die Metropolen dieser Welt wachsen weiter. Zürich ist mittlerweile die teuerste Stadt Europas, aber auch Frankfurt, Hamburg und München haben merklich angezogen. Entsprechend knapp und teuer ist in den Ballungsräumen schon heute das Angebot an Wohnraum.

lesen
Alpecin Radfest NRW

Bielefeld tritt in die Pedale

Ein weißes Miele-Rad entfachte seine Sammelleidenschaft für Räder. Das war vor 25 Jahren. Heute besitzt der Bielefelder Resul Benli rund 370 Räder. Und bringt es auf 82 unterschiedliche Fabrikate „made in Bielefeld“.

lesen
Fachkräfte für Bielefeld

Talente in Sicht

In Bielefeld schlummern Talente nicht im Verborgenen, hier stehen sie auf der Bühne. Beim diesjährigen FameLab Germany Finale in Bielefeld haben kreative Wissenschaftstalente aus den Bereichen der Natur- und Technikwissenschaften unter dem Motto „Talking Science“ wieder einmal bewiesen, dass man in nur drei Minuten spannende Forschungsergebnisse wissenschaftlich korrekt erklären kann – und das wortwitzig, leicht verständlich und mitreißend.

lesen
WerkbliQ

Der Blick ins Werk – aber mit IQ

Sie alle haben es getan: Thomas und Klaus Mann, Franz Kafka, Rainer Maria Rilke und natürlich der gute, alte Goethe. Unverblümt und freimütig hielten sie ihre Gedanken in Tagebüchern fest. Jetzt schreiben Maschinen Tagebücher. Aber keine Angst, hier ist nicht die Rede von Literatur 4.0, sondern es geht um die Industrie.

lesen
Partner des Monats: Carolinen

Frisch gemacht

Sie verleihen Produkten ein einzigartiges Gesicht, liefern wichtige Informationen und sind Marketing-Instrument. Schon die alten Ägypter und Sumerer kennzeichneten, damals noch mit sogenannten Rollsiegeln, ihre Waren. Da schrieb man das Jahr 6.000 v. Chr. Heute sind Etiketten und Aufkleber – Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks sei dank – aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken.

lesen
Gründer des Monats: Image & Emotion

Bilder, die bewegen

Eine eisgekühlte Flasche aus ungewöhnlicher Perspektive, Eiswürfel, die klirrend ins Glas fallen. Die Flasche wird geöffnet, eine kleine Nebelwolke steigt auf und umspielt den Flaschenhals. Das Getränk ergießt sich prickelnd-sprudelnd ins Glas, über die Eiswürfel, die charakteristisch klicken – dazu stimmungsvolle Bar-Musik. Spätestens bei dieser Beschreibung wird deutlich: Bilder sagen mehr als Worte, wecken Emotionen, machen Appetit. Und so bleibt die Getränkemarke besser im Gedächtnis.

lesen
Gründer des Monats: kaëll

Das bisschen Haushalt

Sie kommen nicht aus dem hippen New York oder dem trendigen Stockholm. Noch nicht einmal das szenige Berlin ist die Heimat von kaëll. Das Start-up mit dem skandinavisch anmutenden Namen hat seine Wurzeln im ostwestfälischen Bielefeld. „kaëll setzt sich aus den Anfangsbuchstaben unserer Vornamen zusammen“, klären Katharina und Ellen Schwerdt die Herkunft des Firmennamens auf. Und da Tochter und Mutter als Gründerinnen-Duo auftreten, schmückt sich der Vokal logischerweise gleich mit einem horizontalen Doppelpunkt, dem Trema.

lesen
5 Fragen an...

Dominic Adenuga

Geschäftsführer CosmoKey GmbH & CO. KG

  1. Was haben Sie sich als Unternehmer für das kommende Jahr/die kommenden Jahre vorgenommen?
  2. Was treibt Sie an?
  3. Welche Grundsätze haben Sie?
  4. Was wollten Sie als kleiner Junge/kleines Mädchen werden?
  5. Mit welchen drei Worten würden Sie sich beschreiben?
lesen
Downloads

DKAB-Magazine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Magazine.

mehr Infos



EN