Innovative Assistenzsysteme

BitVox connected acoustics GmbH

Start-Up

Alle Mitarbeitenden in die digitalisierte Welt mitnehmen? Das geht – mit innovativen Sprachinterfaces.

Was?

Wir revolutionieren mit unseren innovativen Assistenzsystemen die Arbeitsweise von Mitarbeitenden in der Industrie und im Gesundheitsbereich. Wir konzeptionieren und entwickeln Sprachassistenzsysteme für verschiedene Produkte, Maschinen und Software zur Optimierung bestehender Prozesse.

Wie?

Mit unserem interdisziplinären Team mit viel Erfahrung im Bereich der Sprachverarbeitung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen. So werden sowohl Hard- als auch Software bestmöglich auf die Anforderungen abgestimmt und das Gesamtsystem optimal integriert. Hiermit schaffen wir universelle und intuitive Nutzerschnittstellen, auch für komplexe Anlagen und Systemen. Wir wollen Sprache als natürlichste Kommunikationsform des Menschen nutzen und mit intuitiven Bedienkonzepten die Mitarbeitenden bestmöglich in der digitalisierten Arbeitswelt von morgen unterstützen.

Wer?

Tobias Lehmann (Jahrgang 1988) und Dennis Kaupmann (Jahrgang 1987) sind Ingenieure und waren mehrere Jahre in der Forschung im Hochschulumfeld tätig. Timo Kölling (Jahrgang 1990) ist Ingenieurinformatiker und Joel Sprenger (Jahrgang 1995) hat praxisintegriert Wirtschaftsingenieurwesen studiert.

Warum?

Die Gründung ermöglicht es uns, jeden Tag an spannenden Themen zu arbeiten, die wir (meist) selbst beeinflussen können. Ganz nebenbei lernen wir mit jeder neuen Herausforderung viel dazu und können obendrein unseren Kunden helfen, innovative Sprachinterfaces in ihre Produkte zu integrieren.

Wann?

2019

Foto: LuckyStep/Shutterstock.com

Produkte vom Start-Up
Weitere Informationen zu BitVox connected acoustics GmbH
Noch mehr Start-ups aus Bielefeld